Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.843
Registrierte
Nutzer

Beschäftigungsverbot-Lohnberechnung bei kommender Lohnerhöhung

 Von 
Genauso
Status:
Beginner
(88 Beiträge, 32x hilfreich)
Beschäftigungsverbot-Lohnberechnung bei kommender Lohnerhöhung

Ich finde im www nichts ganz genau passendes bzw nichts was sich mir irgendwie erschließt.

Ich bin im Beschäftigungsverbot seit 1 Woche. Errechneter Termin ist im Dezember. Im September werde ich eine Lohnerhöhung bekommen ( nächste Stufe Betriebszugehörigkeit + Tarif Erhöhung ). Das steht bereits fest.

Im Netz finde ich Angaben das diese natürlich gewährt werden muss. Im Gesetzestext steht, wenn diese langfristig geplant ist, ist sie maßgeblich für die Berechnung des Lohns im BV.

Stehe auf dem Schlauch oder meine Leitung ist zu lang.

Heißt das nun, das sie gewährt wird ab dem Zeitpunkt wo sie geplant war? ( also ab September auf der Abrechnung ist )

Oder das sie von Anfang in die Berechnung mit einfließt, da laut Gesetz immer von dem höheren Gehalt auszugehen ist? ( also jetzt in der ersten Abrechnung Ende des Monats die Gehaltserhöhung schon drin sein muss )

Personalabteilung steht genauso da wie ich. Die hatten noch nie eine schwangere und sind genauso desinformiert wie ich gerade.

Vllt kennt sich jemand aus ?

:)

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Berechnung Abrechnung Gesetz Gehalt


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9849 Beiträge, 4336x hilfreich)

Dann wäre mein Vorschlag dazu, dass die Personalabteilung ihren Job und sich schlau macht - wozu selber arbeiten (lassen), wenn der AG das Problem lösen oder die Frage beantworten muss?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.418 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.576 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.