Betriebsbedingte Kündigung / Abfindung

20. September 2012 Thema abonnieren
 Von 
thebigdan28
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Betriebsbedingte Kündigung / Abfindung

Hallo zusammen,

ich bin soeben von meinem Arbeitgeber informiert worden,
dass man sich von mir trennen möchte.
Begründung sei die schlechte Wirtschaftliche Situation des Betriebes.

Ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag seit mitte 2009.
Angeboten wurde mir eine Gehaltsvortzahlung bis ende des Jahres, dann Betriebsbedingt raus,
oder fristgerechte Kündigung zum 31.10.2012 mit einer Abfindung von 3 Monatsgehältern.

Abmahnungen oder ähnliches gab es nie.
Ähnlich angesiedelte Arbeitsplätze bleiben im Unternehmen bestehen. Besetzt mit MA die teilweise nach mir eingestellt wurden.

Nun meine Frage:
Eine Weiterbeschäftigung ist nach dem heutigen Tag für mich nicht von intresse.
Habe ich die möglichkeit vor einem Arbeitsgericht mehr an "Abfindung" rauszuschlagen?

Danke schon mal für die Hilfe.

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
nachtmieze
Status:
Praktikant
(879 Beiträge, 275x hilfreich)

Wieviele Mitarbeiter sind dort beschäftigt?
Gibt es einen Betriebsrat?

Abfindungshöhe bei betriebsbedingter Kündigung lt. Kündigungsschutzgesetz § 1a (2) beträgt 0,5 Monatsverdienste für jedes Jahr des Bestehens des Arbeitsverhältnisses.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
thebigdan28
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

ca. 75 Mitarbeiter sind dort beschäftigt.

Betriebsrat gibt es nicht, wurde mal versucht und die MA sind vor der Gründung gekündigt worden.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2531x hilfreich)

quote:
Habe ich die möglichkeit vor einem Arbeitsgericht mehr an "Abfindung" rauszuschlagen?


Aus meiner Sicht eher nicht. Da müsste der AN oder dessen RA schon sehr gut und erfolgreich pokern. 3 Monatsgehälter als Abfindung würden rechnerisch ca. 6 Jahre Beschäftigung entsprechen.

Besteht denn eine Rechtsschutzversicherung?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
thebigdan28
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Besteht....


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
nachtmieze
Status:
Praktikant
(879 Beiträge, 275x hilfreich)

quote:
Besteht....

.... die auch den Arbeitsrechtschutz einschließt???
Prüfen!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.964 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen