Betriebsbedingte fristgerechte Kündigung erhalten - Frist nicht eingehalten

14. Mai 2016 Thema abonnieren
 Von 
go441478-14
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 5x hilfreich)
Betriebsbedingte fristgerechte Kündigung erhalten - Frist nicht eingehalten

Habe am 13.05.16 meine "fristgerechte Kündigung erhalten"
darin steht das das Arbeitsverhätnis fristgerech zum 15.05.16! gekündigt wird.
Und das ich einen Zeitarbeitsvertrag habe mit einer vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist von 2 Wochen.
Ich bin mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Eine Kündigungsbestätigung habe ich 2x unterschrieben, einmal fürs Arbeitsamt das ich die Kündigung am 13.5.16 fristgerecht erhalten habe und einemal für seine Unterlagen, das ich die Kündigung bereits im September 2015 erhalten habe. Allerdings jedes mal das tatsächliche Datum vor die Unterschrift gesetzt.
Habe auch erst 4 Urlaubstage dieses Jahr gehabt, kann ich aber schwer nachweisen....


Gearbeitet habe ich in dort 8 Monate. Es arbeiten dort nur 3 Leute.
Soweit ich das sehe wäre fristgerecht der 13.6. + nicht verbrauchter Urlaub

Den Arbeitsvertrag finde ich leider nicht mehr. Habe nur noch die Gehaltsabrechnungen.

Für einen Anwalt habe ich leider kein Geld. Werd am Dienstag erstmal zum Amt gehen.
Was ratet ihr mir?

-- Editier von go441478-14 am 14.05.2016 14:20

-- Editier von go441478-14 am 14.05.2016 14:21

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32727 Beiträge, 17218x hilfreich)

Soweit ich das sehe wäre fristgerecht der 13.6. + nicht verbrauchter Urlaub Verstehe ich nicht - Sie haben doch eine 2wöchige Kündigungsfrist, wieso sollte es also der 13.06. sein? Und nicht verbrauchter Urlaub spielt da überhaupt keine Rolle.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
go441478-14
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 5x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Soweit ich das sehe wäre fristgerecht der 13.6. + nicht verbrauchter Urlaub Verstehe ich nicht - Sie haben doch eine 2wöchige Kündigungsfrist, wieso sollte es also der 13.06. sein? Und nicht verbrauchter Urlaub spielt da überhaupt keine Rolle.

Ich denke 2 wochen Kündigungsfrist sind nur in der Probezeit ( max. 6 monate ) gültig. Und 2 Wochen wären ja dan immerhin noch der 31.5.16 nicht der 15.5 oder verstehe ich da was falsch

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32727 Beiträge, 17218x hilfreich)

Ich denke 2 wochen Kündigungsfrist sind nur in der Probezeit ( max. 6 monate ) gültig. Okay - ich habe eben noch mal die Tarifverträge von IGZ und BZA gelesen - Sie haben teilweise recht. Unrecht hatten Sie nur insoweit, daß nicht zu einem beliebigen Termin gekündigt werden kann - bei Ihnen käme der 15.06. als nächstmöglicher Termin in Frage. Na, dann ab zum Arbeitsgericht und Kündigungsschutzklage erheben. Welches Datum steht übrigens in der Kündigung?

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12331.05.2016 15:25:27
Status:
Praktikant
(597 Beiträge, 526x hilfreich)

Und beim nächsten Job mal den Vertrag nicht verschludern und nicht irgendwelche Bestätigungen unterschreiben.

2x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
go441478-14
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 5x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Ich denke 2 wochen Kündigungsfrist sind nur in der Probezeit ( max. 6 monate ) gültig. Okay - ich habe eben noch mal die Tarifverträge von IGZ und BZA gelesen - Sie haben teilweise recht. Unrecht hatten Sie nur insoweit, daß nicht zu einem beliebigen Termin gekündigt werden kann - bei Ihnen käme der 15.06. als nächstmöglicher Termin in Frage. Na, dann ab zum Arbeitsgericht und Kündigungsschutzklage erheben. Welches Datum steht übrigens in der Kündigung?


12.05.16, jedenfalls in der die ich bekommen habe... Ich meine aber gestern gelesen zu haben das es bei Keinstbetrieben möglich ist zu beliebigen Terminen, sprich zum 12.06 zu kündigen. Kann mich aber auch irren. Mal sehen was die beim Amt sagen. Danke für die Hilfe!
Ist es eigentlich möglich das er noch eine fristlose hinterher schickt?


Zitat (von Retels):
Und beim nächsten Job mal den Vertrag nicht verschludern und nicht irgendwelche Bestätigungen unterschreiben.

Jawohl, war mein erster..

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32727 Beiträge, 17218x hilfreich)

Mal sehen was die beim Amt sagen. Mann, Mann - das Amt ist keine Rechtsberatung! Und ich schrieb, Sie sollen zum Arbeitsgericht gehen - gedenken Sie das nun zu tun? Sonst können wir uns die Antworten hier schlicht sparen.
Ist es eigentlich möglich das er noch eine fristlose hinterher schickt? Klar - wenn Sie ihm z. B. einen Brief schicken, er sei ein A....loch, Sch...n und so weiter. Aber eigentlich nicht - da Sie nicht arbeiten, können Sie eigentlich keinen so groben Fehler machen, der ihn dazu berechtigen würde, von meinem Beispiel mal abgesehen.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
go441478-14
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 5x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Mal sehen was die beim Amt sagen. Mann, Mann - das Amt ist keine Rechtsberatung! Und ich schrieb, Sie sollen zum Arbeitsgericht gehen - gedenken Sie das nun zu tun? Sonst können wir uns die Antworten hier schlicht sparen.
Ist es eigentlich möglich das er noch eine fristlose hinterher schickt? Klar - wenn Sie ihm z. B. einen Brief schicken, er sei ein A....loch, Sch...n und so weiter. Aber eigentlich nicht - da Sie nicht arbeiten, können Sie eigentlich keinen so groben Fehler machen, der ihn dazu berechtigen würde, von meinem Beispiel mal abgesehen.


Alles klar, ich geh zum Amtsgericht, danke für die Antworten.

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38171 Beiträge, 13937x hilfreich)

Zum ARBEITSGERICHT nicht zum Amtsgericht.

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2531x hilfreich)

Bist Du dir sicher, dass in der Leihfirma nur 3 Leute arbeiten? Ist das eine Hobby des Arbeitgebers? Ich kenne eigentlich keine Leihfirma, die nicht deutlich mehr als 10 AN beschäftigt.

Wenn Du bereits 8 Monate beschäftigt bist, dann besteht gesetzlicher Kündigungsschutz, wenn der Betrieb mehr als 10 AN in Vollzeit beschäftigt. Daher könnte man eigentlich auch gleich gegen die Kündigung an sich klagen, nicht nur gegen die nichteingehaltene Frist.

Und das auch nach Tarifvertrag nach 6 Monaten eine Frist von 4 Wochen zum 15. oder Monatsende gilt, sollte Dir mittlerweile klar geworden sein.

Das der AV verloren gegangen ist, sollte natürlich nicht, kann aber mal passieren. Bitte den AG nächsten Dienstag eine Kopie auszuhändigen. sage einfach, Du brauchst den für die arbeitslosenmeldung beim Arbeitsamt.

Urlaub bzw. Abgeltung nichtgenommener Urlaubstage wäre ein zweites Thema.

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
go441478-14
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 5x hilfreich)

Zitat (von 1000kleinesachen):
Bist Du dir sicher, dass in der Leihfirma nur 3 Leute arbeiten? Ist das eine Hobby des Arbeitgebers? Ich kenne eigentlich keine Leihfirma, die nicht deutlich mehr als 10 AN beschäftigt.

Ist keine Leihfirma, sondern ein Elektroinstallationsbetrieb mit 2 Meistern und mich als Gesellen.
Zitat (von 1000kleinesachen):

Wenn Du bereits 8 Monate beschäftigt bist, dann besteht gesetzlicher Kündigungsschutz, wenn der Betrieb mehr als 10 AN in Vollzeit beschäftigt. Daher könnte man eigentlich auch gleich gegen die Kündigung
an sich klagen, nicht nur gegen die nichteingehaltene Frist.

jetzt nur noch ein Arbeitnehmer... kein gesetzlicher Kündigungsschutz?
Zitat (von 1000kleinesachen):

Das der AV verloren gegangen ist, sollte natürlich nicht, kann aber mal passieren. Bitte den AG nächsten Dienstag eine Kopie auszuhändigen. sage einfach, Du brauchst den für die arbeitslosenmeldung beim Arbeitsamt.
Urlaub bzw. Abgeltung nichtgenommener Urlaubstage wäre ein zweites Thema.

Bin garnicht sicher ob ich einen ausgehändigt bekommen habe, aber die Lohnabrechnungen müssten doch eigentlich fürs Amt reichen. Der AG ist nächste Woche in den Urlaub gefahren und somit nicht erreichbar.

1x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2531x hilfreich)

Wieso hast Du dann einen Zeitarbeitsvertrag? Oder verwechselst Du hier nur die Begriffe befristeter Vertrag - Zeitarbeit? Würdest Du an andere Betriebe verliehen?

Wenn der Betrieb tatsächlich nur 3 AN hat, dann besteht kein allgemeiner Kündigungsschutz nach KSchG. Die Kündigungsfrist muss dennoch vom AG eingehalten werden. Für die Kündigung hast du lt. KSchG 3 Wochen Zeit nach Zugang der Kündigung.

Und zum nichtvorhandenen schriftlichen AV: ich wollte nur einen Tip geben, wie Du an ein schriftliches Exemplar kommst. Du scheinst ja nicht wirklich zu wissen, was vertraglich überhaupt vereinbart ist.

1x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
go441478-14
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 5x hilfreich)



Zitat (von 1000kleinesachen):
Wieso hast Du dann einen Zeitarbeitsvertrag?
Oder verwechselst Du hier nur die Begriffe befristeter Vertrag - Zeitarbeit?

Weiß nicht, war damals einfach froh Berufspraxis zu bekommen und habe möglicherweise einen unterschrieben, ging ganz schnell morgens... hab davor schon unentgeldlich dort gearbeitet
In der Kündigung steht jedenfalls wörtlich:
München, den 12.05.2016
"hiermit kündige ich das Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 15.05.2016...
... Da Sie einen Zeitarbeitsvertrag haben, ist die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist von zwei Wochen, spätestens jedoch zum nächst möglichen Zeitpunkt."

Ist das überhaupt grammatikalisch richtig?

Zitat (von 1000kleinesachen):

Würdest Du an andere Betriebe verliehen?

nein

-- Editiert von go441478-14 am 14.05.2016 21:36

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32727 Beiträge, 17218x hilfreich)

Na, offenbar war es keine Zeitarbeit und es besteht kein Kündigungsschutz, weil der Betrieb so klein ist. Insofern bleibt es bei dem, was ich in Beitrag 3 schrieb. Und darauf achten - das Arbeitsgericht ist nicht das Amtsgericht. Und es befindet sich mögicherweise noch nicht mal in dessen räumlicher Nähe...

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6997 Beiträge, 3920x hilfreich)

Zitat (von go441478-14):
München, den 12.05.2016
"hiermit kündige ich das Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 15.05.2016...
... Da Sie einen Zeitarbeitsvertrag haben, ist die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist von zwei Wochen, spätestens jedoch zum nächst möglichen Zeitpunkt."


Haben Sie sich evtl. bei dem Fettgedruckten hier vertippt? In Ihrem Ausgangspost stand nämlich noch etwas von einer Kündigung zum 15.06.2016. Sollte das der Fall sein, dann ist doch alles ok. Die Frist von 4 Wochen zum 15. wurde dann eingehalten. Dann sparen Sie sich bitte auch den Weg zum Arbeitsgericht. Da werden Sie nämlich dann nichts ausrichten können.

Dass dann noch etwas von einer Kündigungsfrist von 2 Wochen steht ist schlicht egal.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.024 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen