Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Betriebsrat - Die Belegschaft frustet....wartet auf Neuwahlen

15. Oktober 2009 Thema abonnieren
 Von 
Danny7
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 4x hilfreich)
Betriebsrat - Die Belegschaft frustet....wartet auf Neuwahlen

Hallo,
mich würde es einmal interessieren, wie ihr über einen Betriebsrat denkt, der ständig seine "Leute" fehlinformiert und bei jeder Gelegenheit intrigiert wo er nur kann....das Fantale daran ist, das sämtliche Betriebsratsmitglieder mit dieser Vorsitzenden Probleme haben, eher "zart" dagegenargumentieren und dabei natürlich nichts erreichen....Hin und wider traut sich jemand mehr oder weniger im Alleingang was zu sagen, erreicht am Ende aber nur den "bösen Blick " von
"oben"...denn, auch die Chefs sind weitgehend von diesen Umgehensweisen des Betriebsrates informiert...nur, warum sollten diese etwas unternehmen, wenn es doch so "angenehm" ist mit einem Arbeitgeber Betriesrat zusammenzuarbeiten...Fazit: Die Belegschaft frustet....wartet auf Neuwahlen und hofft, dass "alles anders wird"....nur...die, die eventuell Nachrücken, sind vom selben Blut als ihre Vorgänger....ganz schön demotivierend das Ganze....
Würd mich mal interessieren, wie euere Meinungen dazu so sind...

-----------------
" "

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17783 Beiträge, 8016x hilfreich)

Wann sind denn die Neuwahlen?
Ich denke, ein paar fitte Kollegen sollten sich zusammentun und sich für die BR-Wahlen aufstellen lassen. Das dürfte doch dann ein Selbstgänger sein, den unfähigen BR abzulösen?

-----------------
" Don`t feed trolls"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Danny7
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallöchen,
die Wahlen sind nächstes Jahr im Frühjahr...
soweit so gut....
nur jetzt, wo die Tarifverträge zum Jahresende auslaufen,
verschiedene wichtige Änderungen im Betrieb "intern" ablaufen,
werden konkret falsche Aussagen an die Mitarbeiter weitergegeben!
Diese dann bei Ansprache aber wieder geschickt "vertuscht" und viele
Mitarbeiter trauen sich einfach nichts zu sagen....
Fazit: der BR macht munter weiter....

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Mathiasla
Status:
Lehrling
(1127 Beiträge, 632x hilfreich)

guckst du hier: Betriebsverfassungsgesetz § 23 ff

quote:
§ 23 Verletzung gesetzlicher Pflichten
(1) Mindestens ein Viertel der wahlberechtigten Arbeitnehmer, der Arbeitgeber oder eine im Betrieb vertretene Gewerkschaft können beim Arbeitsgericht den Ausschluss eines Mitglieds aus dem Betriebsrat oder die Auflösung des Betriebsrats wegen grober Verletzung seiner gesetzlichen Pflichten beantragen. Der Ausschluss eines Mitglieds kann auch vom Betriebsrat beantragt werden.


-----------------
""

ich nehm an die Vorraussetzungen sind gegeben

-- Editiert am 15.10.2009 10:40

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.635 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen