Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
559.255
Registrierte
Nutzer

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

 Von 
Name1984
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis

Hallo,

Ich bin bei meinem Arbeitgeber seit über 7 Jahren angestellt. Ich habe bereits einen neuen Arbeitsvertrag bei meinem Wunscharbeitgeber unterschrieben.
Meinen jetzigen Arbeitgeber habe ich gekündigt.
Nun habe ich den ersten Entwurf für mein Arbeitszeugnis bekommen und empfinde, dass dieses eher schlecht ausgefallen ist. Die Bewertung erfolgte ohne Rücksprache mit meinen direkten Vorgesetzten.
Ich möchte euch hier um eine kurze Einschätzung bitten. Ich werde die zuständige Mitarbeiterin in der Personalabteilung dann direkt ansprechen.

Herr Mustermann zeigte sich während seiner Tätigkeit immer als ein motivierter und aufgeschlossener Mitarbeiter, der mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit seine Aufgaben erledigte. Auch sein Engagement und seine Zielstrebigkeit verhalfen unserem Unternehmen unter anderem dazu, die Unternehmensziele zu realisieren.

Durch sein sehr gutes Fachwissen war er in der Lage, alle auftretenden Arbeitssituationen ohne Probleme zu meistern und für jedes Problem eine erfolgreiche Lösung zu finden.
Auch seine hohe Arbeitsbereitschaft und seine Zuverlässigkeit machten Herrn Mustermann zu einem wertvollen Mitarbeiter.

Sorgfalt, Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit sind Eigenschaften des Herrn Mustermann, mit denen sich seine Arbeitsweise sehr gut beschreiben lassen. Auf dieser Grundlage war es ihm jederzeit möglich Arbeitsergebnisse auf einem guten Qualitätsniveau abzuliefern.

Weiterhin war sein Verhalten Kollegen und Vorgesetzten gegenüber immer einwandfrei und vorbildlich. Seine Kollegen schätzten die konstruktive Zusammenarbeit und seine freundliche, unaufdringliche sowie loyale Art.

Letztendlich ließ sich Herr Mustermann als ein engagierter, gut qualifizierter und produktiver Mitarbeiter beschreiben, der seine Aufgaben immer zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigte.

Herr Mustermann verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch. Diese Entwicklung bedauern wir sehr, da mit ihm ein wichtiger Teil unseres Teams verloren geht. Trotzdem wünschen wir ihm für seine berufliche sowie private Zukunft alles erdenklich Gute.

Ich danke euch für eure Zeit

Gruß
Micha

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mitarbeiter Mitarbeiterin


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14393 Beiträge, 2178x hilfreich)

Die Beschreibung deiner Tätigkeiten wolltest du nicht im Zeugnis?
Also kein qualifiziertes Arbeitszeugnis verlangt?

-ICH- lese es als ein Zeugnis der Note --gut--

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Name1984
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

Die Beschreibung der Tätigkeiten habe ich weggelassen. Ich dachte der Text wird zu lang und den liest keiner mehr durch. Ich soll diesen Bereich selber formulieren, da die Person, die das Zeugnis geschrieben hat keine Ahnung hat was ich gemacht habe und anscheinend auch niemanden gefragt hat. Zur Vollständigkeit hier der Text zu den Tätigkeiten, geschrieben von der Personalabteilung:

Während der Zeit seiner Anstellung in der xx GmbH führte Herr Mustermann folgende Tätigkeiten aus:

- Eigenverantwortliche Klärung und Aufbereitung von Aufgabenstellungen für Projektierungsaufgaben.
- Eigenverantwortliche Erarbeitung von Projektunterlagen bzw. Teilprojektunterlagen, Zuarbeiten zu Angeboten und Kalkulationen, wenn erforderlich unter Anleitung zugeord-neter weiterer Projektanten. Sicherung dieser Arbeiten im Rahmen der Qualitäts-, Termin- und Kostenvorgaben der Angebots- bzw. Projektteams.
Aktive und kreative Arbeit in den Angebots- bzw. Projektteams der Vertriebsbereiche und Übernahme der geforderten Mitverantwortung für den Projekterfolg. Leitung eines Projektierungsteams auch unter Einbeziehung fremder Projektierungskapazitäten.
- Zuarbeiten zu den Aufwandsplanungen der Abteilung und Erfüllung aller zugehörigen Abrechnungsaufgaben.
- Aufgaben der Patent- und Literaturarbeit, der Standardisierung usw. im Interesse der Pflege und Erweiterung des Wissensstandes der Abteilung.
- Mitgestaltung der Qualitätsarbeit in der Abteilung und qualitätsgerechte Arbeit in allen übertragenen Aufgaben.
- Ständige Verbesserung der eigenen Arbeitsorganisation, um die Aufwendungen den Markterfordernissen anzupassen. Führung der dazu notwendigen Abstimmungen auch über die Abteilung hinaus.
- Organisation einer aktiven und erfolgreichen Teamarbeit in den Projektteams, insbesondere für:
* die Qualität (interne Fehlerfreiheit, Gutachten, Zeugnisse, Abnahmen u.ä.)
* die Dokumentation einschließlich der Kundendokumentation
* die Ablaufplanung und Steuerung
* den Aufbau einer wirksamen kaufmännischen Projektarbeit
* die Versandplanung und -abwicklung und die Montagesteuerung
* das Claim - Management des Projektes u.a.
- Teilnahme an erforderlichen Baubesprechungen der AG sowie regelmäßige Baustellenbesuche zur Bestandsaufnahme der Montageabläufe und der Kontrolle von Ordnung und Sicherheit.
- Ständige Erarbeitung notwendiger Kenntnisse über die für das Aufgabengebiet geltenden Gesetze, Verordnungen, Standards usw.
- Erforderliche Inbetriebnahme- und Serviceleistungen auf Baustellen im In- und Ausland sowie beim Kunden.
- die Übernahme von Aufgaben der Standardisierung, der Weiterentwicklung der CAE-Arbeit bzw. sonstiger Rationalisierung.
- Mitarbeit an Entwicklungsprojekten.
- Einhaltung und Kontrolle der im Sinne des Sicherheits-/Gesundheits-/Umweltschutzes vorgegebenen Maßnahmen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12328.05.2020 09:37:38
Status:
Student
(2499 Beiträge, 481x hilfreich)

Erfolg wird nicht bescheinigt. Außerdem ist die Reihenfolge im Sozialverhalten (Kollegen vor Vorgesetzten) unvorteilhaft.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7109 Beiträge, 1541x hilfreich)

Zitat (von Name1984):
Weiterhin war sein Verhalten Kollegen und Vorgesetzten gegenüber immer einwandfrei und vorbildlich. Seine Kollegen schätzten die konstruktive Zusammenarbeit und seine freundliche, unaufdringliche sowie loyale Art.

Ich lese das auch so, als wenn Du Dich gerne mit anderen Kollegen zusammen gegen Vorgesetzte zusammengetan hast.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7431 Beiträge, 2961x hilfreich)

Zitat:
Sorgfalt, Genauigkeit und Gewissenhaftigkeit sind Eigenschaften des Herrn Mustermann, mit denen sich seine Arbeitsweise sehr gut beschreiben lassen. Auf dieser Grundlage war es ihm jederzeit möglich Arbeitsergebnisse auf einem guten Qualitätsniveau abzuliefern.

Die Arbeitsergebnisse waren gut, auch wenn man langsam arbeitete und sich oft mit unnötigen Kleinigkeiten beschäftigte, könnte man da rauslesen.

Aber immerhin, die letzten zwei Absätze sind wiederum sehr gut - ein bisschen inkonsistent, das ganze, finde ich.

Signatur:"Valar Morghulis"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14393 Beiträge, 2178x hilfreich)

Zitat (von Name1984):
Ich habe bereits einen neuen Arbeitsvertrag bei meinem Wunscharbeitgeber unterschrieben.
Warum ist das eine oder andere Wort im Zeugnis für dich jetzt noch so wichtig?

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Name1984
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Moin,

ich habe mal nach einer Bewertung in Noten gefragt. Das Arbeitszeugnis sollte zwischen 1 und 2 sein.
Ich verstehe allerdings nicht wie man dann die Reihenfolge in der Sozialkompetenz durcheinanderbringen kann. Hier wollte Sie mir nach eigener Aussage eine 1 geben. Aus meiner Sicht kann das nur Absicht sein oder was noch schlimmer ist, Sie weiß es nicht besser.

Zitat (von Anami):
Zitat (von Name1984):
Ich habe bereits einen neuen Arbeitsvertrag bei meinem Wunscharbeitgeber unterschrieben.
Warum ist das eine oder andere Wort im Zeugnis für dich jetzt noch so wichtig?

Die Wortwahl ist für mich wichtig, weil genau diese die Noten darstellt. Wenn also durch die Ausdrucksweise eine 4 beschrieben wird, möchte ich natürlich wissen warum ich so bewertet wurde.
Wenn es im Prinzip für jede Note eine Vorschrift für die Beschreibung gibt, kann es doch nicht so schwer sein ein richtiges Arbeitszeugnis zu schreiben.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14393 Beiträge, 2178x hilfreich)

Zitat (von Name1984):
Das Arbeitszeugnis sollte zwischen 1 und 2 sein.
Wer hat das gesagt oder geschrieben? Du kannst ein wohlwollendes Zeugnis verlangen.
Zitat (von Name1984):
Die Wortwahl ist für mich wichtig, weil genau diese die Noten darstellt.
Jeder, der dein Zeugnis liest, wird es anders bewerten. Auch jeder, der sich mit Zeugnissprache auskennt. Du selbst bewertest es als eher schlecht--- welche Note wäre das?
Auch nach Noten kann ich nirgends eine 4 ausmachen.
Zitat (von Name1984):
Wenn es im Prinzip für jede Note eine Vorschrift für die Beschreibung gibt,
Ich meine, solch eine Vorschrift gibt es nicht.
Denn sonst könnte man diesen ganzen schrecklichen Auswuchs dieser Zeugnissprachen-Industrie in die Tonne kloppen--- und Noten 1-6 vergeben.

Aber gern kannst du dein Zeugnis ändern lassen. Das steht dir doch sowieso frei. Ob nun das Wort Vorgesetzter vor dem Kollegen steht---und nach einer Einzelmeinung eines Users unvorteilhaft wäre---oder nicht. Lass es doch ändern.
Mit deinem neuen AV hat das doch wohl nichts zu tun.

Dass die Personalabteilung ohne Rü mit deinem Fach-und Disziplinarvorgesetzten solch ein Zeugnis verfasst, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.655 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.290 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.