Chef zieht mir Geld vom Gehalt ab

10. Februar 2005 Thema abonnieren
 Von 
Caplio
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Chef zieht mir Geld vom Gehalt ab

Hallo,
ich bin von Beruf Bäcker und 51 Jahre alt. Bin bei der Firma, wo ich jetzt arbeite seit 15 Jahren angestellt.

Ich habe Schwarzbrot gebacken und da war in drei Broten ein Stück heller Teig mit drinnen. Dafür wurden mir 55 Euro vom Gehalt abgezogen. Die hellen Teigreste waren noch in der Maschine drinnen. Die Maschine wird nur einmal pro Woche auseinander genommen, daher kann ich für die Teigreste nichts.

Kann ich dagegen Ansprüche stellen und mein vollständiges Gehalt bekommen?

Danke für Eure Hilfe!

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1746 Beiträge, 272x hilfreich)

€ 55.-- für 3 Brote?! Was war denn da noch drin? Goldfäden?
Hast du mal mit deinem Chef gesprochen? M.E. ist es nicht korrekt, einfach das Gehalt zu kürzen!

lg
Julchen

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Caplio
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Jep habe mit ihm gesprochen. Er lässt mit sich da nicht reden. Da ich zum ersten mal eine Lohnabrechnung geholt habe, fiel mir nun auf, dass schon öfter Geld bei mir abgezogen worden ist.

In der Firma ist alles noch ganz altmodisch, wo man das Geld auch noch bar bekommt.

Nur wollte ich mir das Gericht sparen, weil mit 51 Jahren kriege ich eh keine neue Arbeit mehr.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1746 Beiträge, 272x hilfreich)

Na so ganz mit rechten Dingen gehts bei euch aber nicht zu, denk ich mal. Sicher wirst du es mit 51 schwer haben, einen neuen Job zu finden - aber das wird dein Chef wohl auch wissen und läßt es dich jetzt spüren. Hast du wenigstens einen schriftlichen Arbeitsvertrag?

lg
Julchen

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-2021
Status:
Bachelor
(3488 Beiträge, 684x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.428 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen