Coronaprämie bei Umschulung?

23. Oktober 2020 Thema abonnieren
 Von 
natalie1970
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Coronaprämie bei Umschulung?

Hallo zusammen, ich bin nicht sicher, ob ich hier in dem Forum richtig bin-wenn ja, bitte ich um Verschiebung.

Folgende Situation, zu der ich leider weder von der Pflegekammer, noch vom Arbeitgeber,noch vom Amt- geschweige denn im Internet etwas gefunden habe.

Ich bin im 3. Ausbildungsjahr zur Altenpflegerin in Niedersachsen. Dies ist meine 3. Ausbildung und wird vom Arbeitsamt bezahlt als Umschulung. Ich habe zweimal die Woche Schule und den Rest bin ich im Betrieb. Es gibt dazu quasi einen Dreiecksvertrag zwischen Schule, mir und der Einrichtung als Träger der praktischen Ausbildung.

Während des Lockdowns durch Corona beginnend im März hatte ich wie alle anderen -ich sag mal-normalen Azubis, die ja in meiner Klasse sind, keine Schule, war arbeiten und hatte Urlaubssperre, wir haben alle nicht wenig gearbeitet.

Im August nun bekamen alle anderen die Coronaprämie-nur ich nicht. Kann mir dazu jemand etwas sagen? Ich verstehe es nämlich nicht, ich hab genauso hart und viel gearbeitet wie alle anderen auch, ich arbeite genauso und gehe zur Schule wie die anderen Schüler auch, nur das ich monatlich mein Geld vom Amt bekomme und nicht von der Einrichtung. Hab ich deswegen das nachsehen? Mein Umschulungsgeld monatlich ist dieselbe Höhe wie Arbeitslosengeld und nicht wirklich höher als normales Ausbildungsgehalt als Altenpflegerin.

Weiß da jemand etwas drüber? Muss ich das ggf. selbst beantragen? Fände es sehr ungerecht und kam mir schon etwas blöd vor, das ich nichts bekam, wobei meine Einrichtung da ja nun sicher auch nichts für kann, da möchte ich auch nicht moppern, bin da sehr zufrieden.

Wäre dankbar für Hilfe

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17181 Beiträge, 6419x hilfreich)

Und hast du schon mal in deinem Betrieb nachgefragt? Manchmal sind es ja auch bloß einfache Fehler.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
natalie1970
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von blaubär+):
Und hast du schon mal in deinem Betrieb nachgefragt? Manchmal sind es ja auch bloß einfache Fehler.
-hatte ich ja oben bereits erwähnt-Personalleitung wusste dazu auch nichts

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38084 Beiträge, 13919x hilfreich)

Blaubär, die Fragestellerin wird ja nicht vom Betrieb bezahlt. Es wäre zu klären, ob der Vertragspartner, hier wohl die Arbeitsagentur, auch unter diese Regelung fällt.

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17181 Beiträge, 6419x hilfreich)

Okay, stimmt, so genau hatte ich mir die Randbedingungen nicht angeschaut. Aber wenn alle diese Prämie bekommen haben und eine nicht, dann ist mein erster Verdacht, dass ein Fehler passiert sein wird. Es wäre ja merkwürdig, wenn just eine Person durch alle Raster fällt und ausgeklammert wird.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38084 Beiträge, 13919x hilfreich)

Ich glaube kaum, dass alle anderen aus der Klasse auch die AfA als Lohnzahler haben. Die Fragestellerin müsste sich bei der AfA erkundigen.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
natalie1970
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

hab ich ja gemacht-siehe Eingangspost-Agentur für Arbeit fühlt sich nicht zuständig...Vertrag mit Ein richtung ginbt es als Dreiecksvertrag zwischen Schule-Einrichtung und mir....aber ich kann doch nicht die Einzige sein, die grad in den Coronazeiten die Umschulung zur Pflegefachkraft macht?

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31446 Beiträge, 5562x hilfreich)

Zitat (von natalie1970):
aber ich kann doch nicht die Einzige sein, die grad in den Coronazeiten die Umschulung zur Pflegefachkraft macht?
Das ganz sicher nicht.
Zitat (von natalie1970):
Folgende Situation, zu der ich leider weder von der Pflegekammer, noch vom Arbeitgeber,noch vom Amt- geschweige denn im Internet etwas gefunden habe.
Ich würde schriftlich bei allen diesen Stellen, die deine Umschulung finanzieren, nachfragen.
Ganz sachlich die Rechtsgrundlage erfragen, die für deinen Fall keine Prämie vorsieht.

Vorstellbar ist, dass Umschüler nicht unter den prämierten Personenkreis fallen.
Auszubildende mit Ausbildungsvertrag bei der entspr. Pflegeeinrichtung gehören jedenfalls dazu.

Ich habe das dazu gefunden:
https://www.barmer.de/ueberuns/leistungserbringer/erstattungsverfahren/corona-praemie-243828

Danach müsstest du wahrscheinlich zu der Gruppe *Alle übrigen Beschäftigten* gehören.
Denn schließlich bist du dort beschäftigt, aber mit einem besonderen Vertrag.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.317 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.970 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen