Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
551.059
Registrierte
Nutzer

Eigenkündigung Sperre ALG

 Von 
Torfkönig2888
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)
Eigenkündigung Sperre ALG

Hallo,

ich bräuchte einmal eine rechtliche Beratung was meine Eigenkündigung angeht.
Ich möchte meinem Job kündigen, da ich einen neuen Job antreten werde zu Anfang August. Ich bin bei meinem alten Job noch in der Probezeit. Also kann ich mit einer Frist von 2 Wochen nun kündigen. Dadurch habe ich dann allerdings 2 Wochen Ende Juli in denen ich arbeitslos gemeldet wäre. Zahl das Arbeitsamt mir ALG obwohl ich selbst gekündigt habe oder bekomme ich eine Sperre, mein Grund ist halt mein neuer Job zu welchem ich eine feste Zusage habe.

Weitere Frage, mein Arbeitgeber wird mir einen Aufhebungsvertrag anbieten ( das weißt ich schon) Kann ich diesen eingehen? Hat das Auswirkungen auf das ALG dann?

Vielen Vielen Dank für Hilfe / Beratung...
Mit friedlichen Grüßen,
Torfkönig

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Aufhebungsvertrag Frage ALG Eigenkündigung


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(12299 Beiträge, 5081x hilfreich)

Verstehe ich nicht. Du kannst dann doch einfach zum 31.07 kündigen.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Torfkönig2888
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

Ja aber ich wäre gerne so ehrlich und würde. meinem Arbeitgeber die Chance geben meine Stelle nun schon neu zu besetzen....

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(78890 Beiträge, 33607x hilfreich)

Zitat (von Torfkönig2888):
ich bräuchte einmal eine rechtliche Beratung was meine Eigenkündigung angeht.

Die bekommt man hier: http://frag-einen-anwalt.de/



Im übrigen sollte man das das Amt fragen, wie sich das auswirkt. Und das ganze dann schriftlich geben lassen. Denn dort scheint eine größere Anzahl von Demenz Betroffener zu arbeiten.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4437 Beiträge, 2205x hilfreich)

Kündige einfach zum 31.7.

Kann natürlich sein, dass dein AG dann umgehend mit 2 Wochen Frist kündigt. Aber dann ist es keine Eigenkündigung mehr und du bekommst ALG1

Zitat (von Torfkönig2888):
Ja aber ich wäre gerne so ehrlich und würde. meinem Arbeitgeber die Chance geben meine Stelle nun schon neu zu besetzen....

Gibst du ihm ja mit der Kündigung.

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Torfkönig2888
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

Danke hiphappy!

Werde ich vermutlich auch tun. Aber nur nochmal um sicher zu gehen, ich bekomme kein Arbeitslosengeld also eine Sperre, wenn ich aufgrund eines neuen Jobs welchen ich sicher habe kündige?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(12299 Beiträge, 5081x hilfreich)

Ja.

-- Editiert von -Laie- am 28.06.2017 23:06

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.374 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.692 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.