Eigenkündigung während Krankschreibung möglich?

11. Juli 2023 Thema abonnieren
 Von 
UnbekannterUser23123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Eigenkündigung während Krankschreibung möglich?

Hallo zusammen,

derzeit bin ich krankgeschrieben aufgrund einer psychischen Erkrankung und möchte noch in diesem Monat meine Kündigung einreichen.

Ist es möglich während einer Krankschreibung die Kündigung persönlich beim Vorgesetzten einzureichen?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38084 Beiträge, 13919x hilfreich)

Ein Brief, der gerichtsfest in den Bereich des Arbeitgebers kommt, der ist völlig ausreichend.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17187 Beiträge, 6421x hilfreich)

'Krank' bedeutet nicht notwendig 'bettlägerig krank' - du darfst alles, was der Genesung nicht zuwiderläuft.
Bei psychischer Erkrankung zu kündigen, sollte durchaus gut überlegt sein; Ängste z.B. und erst recht Depression sind da nicht wirklich gute Ratgeber.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39557x hilfreich)

Zitat (von UnbekannterUser23123):
Ist es möglich während einer Krankschreibung die Kündigung persönlich beim Vorgesetzten einzureichen?

Können kann man vieles, in Abhängigkeit der persönlichen Talente, der Motivation und des finanziellen Spielraumes, ... etc.
Insofern sollte man das den einzigen fragen, der diese Frage beantworten kann.


Juristisch ist es sicherlich möglich, aber nicht alles was möglich ist, ist auch sinnvoll.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.344 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.970 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen