Falsche Lohnabrechnung - muss ich auf Kulanz des Arbeitgebers hoffen?

15. Dezember 2007 Thema abonnieren
 Von 
Dreher
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Falsche Lohnabrechnung - muss ich auf Kulanz des Arbeitgebers hoffen?

hallo

ich habe in der zeit von november 2003 – juli 2006 monatlich 24,38€ zu wenig grundlohn durch falsche berechnung meines arbeitgebers erhalten.
das sind satte 803,88€. :(
gibt es eine rechtliche grundlage den zu wenig gezahlten lohn einzufordern?
oder muß ich auf die kulanz des arbeitgeber hoffen?

vielen dank im voraus für gut gemeinte tipps


-- Editiert von Dreher am 15.12.2007 23:17:52

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2316x hilfreich)

Hallo, die Grundlage ist dein Vertrag. Nix Kulanz. Wenn sich der AG zu seinen ungunsten verrechnet hätte würde er - zu recht - auch sein Geld einfordern von dir.

Pech hättest du evtk. nur, wenn es bei dir arbeits- oder tarifvertraglich eine Ausschlussfrist gäbe.

-- Editiert von venotis am 15.12.2007 23:24:20

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44550 Beiträge, 15871x hilfreich)

Auch wenn arbeitsvertraglich oder per Tarifvertrag keine Ausschlussfrist vereinbart wurde, sind die Forderungen aus dem Jahr 2003 bereits verjährt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.651 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.493 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen