Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.241
Registrierte
Nutzer

Feiertag=Arbeitstag?

24. Januar 2018 Thema abonnieren
 Von 
Fiene1891
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Feiertag=Arbeitstag?

Hallo,
Wie sieht es denn eigentlich bei einem Feiertag aus. Muss dieser als Arbeitstag angerechnet werden, obwohl man nicht arbeiten geht (Einzelhandel).

Bei mir ist es so ich gehe jeden Monat vier Montage arbeiten auf 450€ Basis (mehr darf ich nicht). Diesen Monat (Januar) gibt es ja 5 Montage. Wird mir der 1.1. als Arbeitstag angerechnet oder nicht.

Vielen Dank im voraus für ihre Antworten.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8180 Beiträge, 3649x hilfreich)

Ja: Wenn du regelmäßig an den Montagen arbeitest und dann ein Feiertag auf einen Montag fällt, hast du Anspruch auf Bezahlung. Das ist nicht anders als bei einer Vollzeitkraft, die z. B. Montag bis Freiag in einer 5-Tage-Woche eingesetzt ist: Auch der werden weder Stunden abgezogen noch die Vergütung gekürzt, wenn ein Feiertag in die Arbeitswoche fällt.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
-Laie-
Status:
Wissender
(14533 Beiträge, 5504x hilfreich)

Wenn in deinem AV steht 4 Montage, du im Januar an 4 Montagen arbeitest, weil du so eingeplant wurdest, dann zählt der 1. Januar nicht. Wenn im AV steht, dass du jeden Montag arbeiten sollst, dann würde er wiederum zählen. Bitte mal den Wortlaut aus deinem AV hier niederschreiben.

Signatur:

Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Fiene1891
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

In meinem Vertrag steht eine regelmäßige Monatsarbeitszeit von 41 Stunden. Es steht nicht explizit drin dass ich nur montags komme. Auch nicht wie oft im Monat

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
-Laie-
Status:
Wissender
(14533 Beiträge, 5504x hilfreich)

Dann gibt es auch keinen Grund warum der Montag hätte als Arbeitstag angerechnet werden sollen. Du wurdest sicherlich für andere Tage eingeteilt.

Signatur:

Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.963 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen