Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.786
Registrierte
Nutzer

Feiertage fallen auf freie Tage (Vollzeit)

20. August 2019 Thema abonnieren
 Von 
Koenigshopser
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Feiertage fallen auf freie Tage (Vollzeit)

Hallo 123Recht-Community,

ich hätte da folgendes Anliegen und wollte mal fragen ob mir da jemand eine klare Antwort geben kann:

Bin Vollzeit 5 Tage die Woche am arbeiten (auch SA) und habe Sonntag und meistens Montag frei.

Nun habe ich gesehen das 2020 drei Feiertage auf den Montag fallen, wo ich eh frei hätte, sprich der Feiertag verpufft einfach so. Soweit Ich richtig verstanden habe, habe ich keinen Anspruch auf einen freien Ersatztag = 'pech gehabt' aber gibt es den nicht eine Regelung oder ähnliches, die besagt wie oft sowas passieren darf / wenn überhaupt?.

3 freier Tage lösen sich einfach in Luft auf... :( 2019 habe ich bereits einmal in den saueren Apfel gebissen aber ganz so sehe ich das nicht ein.

Das mit Montags frei verfolgt übrigens schon einen Rhythmus, allerdings wird mein freier Tag auch gerne einfach mal verschoben wenn es dem Betrieb so passt. Im Vertrag wurde nicht vereinbart wann ich frei habe und steht auch sonst nichts darüber.

Ich hoffe jemand kann helfen.
Beste Grüße
KH

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14805 Beiträge, 5718x hilfreich)

/// ... wo ich eh frei hätte, sprich der Feiertag verpufft einfach so
Das hast du mit allen anderen AN gemeinsam. Es gibt halt Feiertage unter der Woche, die fest liegen - Oster- und Pfingstmontag, Himmelfahrt, Fronleichnam .. - und andere, bei denen die Termine durch die Woche wandern, etwa der 3. Oktober demnächst und natürlich Weihnachten und andere.
Dass du da speziell in irgendeinen 'sauren Apfel' zu beißen hättest, erschließt sich mir nicht.
Ein anderes Thema freilich ist, wenn die Firma deinen üblicherweise freien Montag verschiebt, ist freilich ein Thema für sich. Da solltest du nachinformieren, wann das passiert und wie es sich auswirkt.

-- Editiert von blaubär+ am 20.08.2019 16:15

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Koenigshopser
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank das du dir Zeit genommen hast zu schreiben blaubär aber leider ist das nicht wirklich eine Antwort.
Das was du geschrieben hast ist mir schon klar...
Es ging mir hauptsächlich um

Zitat:
aber gibt es den nicht eine Regelung oder ähnliches, die besagt wie oft sowas passieren darf / wenn überhaupt?.
.

Außerdem ist das Ganze nicht so selbstverständlich wie du geschrieben hast... man muss nur nach 'Feiertag fällt auf freien Tag' googeln und es gibt genug Threads die ähnliches behandeln (aber leider ohne schlüssige Antwort auf den spezifischen Fall) Mein freier Tag wird nach Lust und Laune vom Arbeitgeber verschoben aber wenn der Feiertag natürlich auf meinen freien Tag liegt, bleibt er schön dort, was nicht fair ist.

Das mit dem sauren Apfel hast du falsch verstanden... war bezogen auf mich und den Konflikt mit meinem Arbeitgeber und nicht als Vergleich zu allen anderen Arbeitnehmern der Welt.

Danke trotzdem nochmal, werde wohl das Ganze anders regeln.
Gruß
KH




-- Editiert von Koenigshopser am 21.08.2019 10:37

Signatur:

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
-Laie-
Status:
Wissender
(14502 Beiträge, 5501x hilfreich)

Zitat (von Koenigshopser):
sprich der Feiertag verpufft einfach so
korrekt

Zitat (von Koenigshopser):
Soweit Ich richtig verstanden habe, habe ich keinen Anspruch auf einen freien Ersatztag = 'pech gehabt'
wieder korrekt

Zitat (von Koenigshopser):
aber gibt es den nicht eine Regelung oder ähnliches, die besagt wie oft sowas passieren darf / wenn überhaupt?
Doch die gibt es. Diese Regel besagt, frei formuliert, dass du keinen Anspruch auf einen "Ersatzfeiertag" hast. Es gibt dabei kein Limit wie oft das passieren darf.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14805 Beiträge, 5718x hilfreich)

@koenigshopser #2
Vorbemerkung: Da wäre es freilich hilfreich gewesen, wenn du dein Lamento auf deine wirkliche Frage beschränkt hättest, statt diesen anderen Sermon zu bringen. Es ist wahr: ich hatte mir schon Gedanken gemacht, wie wohl einer ticken mag, der sich darüber aufregt, dass Feiertage ins Frei fallen können.

Dein Kernanliegen hattest du also gut versteckt.

/// ... Mein freier Tag wird nach Lust und Laune vom Arbeitgeber verschoben

Vertraglich ist diese Frage offenbar nicht geregelt, so dass der AG von seinem Direktionsrecht Gebrauch macht - ob nach Lust und Laune oder doch nach pragmatischen AG-Erwägungen, kann dahingestellt bleiben.
Nachbessern kannst du evtl., indem du versuchst, den AG auf Festlegung auf einen bestimmten Wochentag zu bewegen - und zwar schriftlich, am besten als Zusatzvereinbarung zum AV.
Wenn das aussichtslos sein sollte, bleibt noch die Frage, mit welchem Vorlauf dein Frei festgelegt wird - 'auf Zuruf' ("ach, morgen machst du frei") wäre gewiss unzulässig, du solltest dein Frei schon planen können. Ein sinnvolles Minimum wäre wohl 1 Woche - wobei es dazu wohl eher keine Rechtsprechung geben dürfte. Ansonsten macht sich die Rechtsprechung eher Gedanken über die Verteilung der AZ und deren Regeln.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12325.02.2020 18:38:59
Status:
Schüler
(298 Beiträge, 103x hilfreich)

Zitat (von Koenigshopser):
Bin Vollzeit 5 Tage die Woche am arbeiten (auch SA)
Nun habe ich gesehen das 2020 drei Feiertage auf den Montag fallen,
3 freier Tage lösen sich einfach in Luft auf... :(


2020 fallen aber auch 2 Feiertage auf einen Samstag :)

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
RrKOrtmann
Status:
Lehrling
(1184 Beiträge, 621x hilfreich)

Zitat (von Koenigshopser):
Bin Vollzeit 5 Tage die Woche am arbeiten (auch SA) ... habe Sonntag und meistens Montag frei.
Im Vertrag wurde nicht vereinbart wann ich frei habe.


Die Arbeitnehmer bestimmen - vertreten durch ihren Betriebsrat - über die Verteilung ihrer Arbeitszeit auf die Wochentage mit.

Dein Betriebsrat würde darüber mitbestimmen, wann und wie oft dein freier Tag auf welchen (Feier-)Tag fallen soll, und ob und welchen Freizeitausgleich Mitarbeiter erhalten sollen, die unterdurchschnittlich oft durch Feiertage von planmäßiger Arbeit befreit werden.

RK

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.624 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.484 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen