Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.063
Registrierte
Nutzer

Firma gesplittet neuer Chef??

3. Februar 2008 Thema abonnieren
 Von 
opel01
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Firma gesplittet neuer Chef??

Hallo Zusammen, habe ein kleines Problem..Habe im August07 bei einen Behinderten Fahrdienst auf minijob Basis mit Arbeitsvertrag angefangen..Nun durch Interen Sachen kam es zu einer Splittung der Firma..DAraus Resultiert neuer Firmenname und neuer Chef!

Wie sieht es da nun aus.Orginalarbeitsvertrag lief auf sage mal Firma AAA mit Arbeitgeber A1..Telefonisch teilte mit Arbeitgeber A1 mit es andert sich intern was und
es eine neue Firma BBB geben der ich dann ab Jannuar 08 von A2 als Chef betreut werde.

Hat zur folge das es einen neuen Arbeitsvertrag mit A2 und Firma BBB geben soll.A2 hat mich auch schon berufsgenossenschaftsmäßig angemeldet.

A1 hat mich bei BG abgemeldet.

Kündigung von A1 gab es nur indirekt mündlich obwohl laut Arbeitsvertrag schriftlich ausgemacht wurde.

Nun sollte ich bei A2 neuen Arbeitsvertrag unterschreiben!

Was ich aber ablehnte da bei A1 noch ein Rechtskräftiger Vertrag besteht welcher nicht schriftlich gekündigt wurde.

A1 ist auf Standpunkt wenn ich bei Bg abgemeldet habe ist es eine Kündigung..

Wie seht ihr es..

Muß Kündigung nun erfolgen von A1 oder Reicht es auch wenn A1 oder A2 mir einen Anderungsvertrag zum bestehenden Vertrag mit A1 geben wo auf A2 verwiesen wird??

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1074x hilfreich)

Was der AG sagt, ist natürlich Unsinn. Die Abmeldung bei einer BG ist keine Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Im übrigen muss eine Kündigung schriftlich erfolgen.
An deinem Arbeitsvertrag ändert sich zunächst überhaupt nichts, A2 muss ihn ohne Änderung übernehmen (und dich natürlich wieder bei der BG anmelden).
Du bist nicht verpflichtet, einem Änderungsvertrag oder einem neuem Vertrag zuzustimmen.
Falls du aber damit einverstanden bist, achte genau auf die Konditionen.
Das Beste wäre: " Der Arbeitsvertrag der Fa. AAA wird ohne Änderung durch die Fa. BBB übernommen."
Gruß

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.758 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen