Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.628
Registrierte
Nutzer

Firma zahlt Lohn nicht! Lösungen die Wirken

27. März 2007 Thema abonnieren
 Von 
GeT4
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Firma zahlt Lohn nicht! Lösungen die Wirken

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Lebensgefährtin hat im Oktober 2006 bei einer Firma angefangen. Nun ist am Anfang dieses Jahres dann bei IHR zuerst zu einer verspäteten Zahlung gekommen und nun fehlt noch immer der Lohn von 02/2007. Der Lohn 03/2007 wurde dank einer Kooperationsvertrag (so nennt es Ihr Chef) und der Abgabe der Buchhaltung an den anderen Betrieb pünktlich überwiesen. Nun habe ich und ein Freund von Ihr geraten ein Schreiben zu verfassen mit der Frist den Ausstehenden Lohn bis Datum xy zu Überweisen ansonsten wird der Anwalt eingeschaltet. Diese Information hat Sie gestern dem Chef überreicht und dieser hat dann heute morgen eine halbe Stunde ein Gespräch mit Ihr geführt und gemeint das er Ihr nichts zahlen kann! Nach dem Ihr dann die Tränen kamen meinte er könnte PRIVAT Ihr morgen 200 Euro bezahlen aber mehr geht nicht da es sonst STRAFBAR wäre. In meinen Augen kann ich NICHTS erkennen was Strafbar wäre wenn er Ihr das Geld geben würde. Auch nicht wenn es erst mal aus dem Privatvermögen kommt. Es sei denn es gibt ein schwarzes Konto.

Nun möchte ich gerne noch wissen wie weit ich / wir gehen können bei einem weiteren Gespräch. Androhung vom Rechtsanwalt scheint wohl kalt an ihm hinüber zugehen. Und wenn, wie würde dann die Vorgehensweise des AW sein?

Kann man diese Geschichte auch Namentlich an die Öffentlichkeit tragen? Oder zumindest damit drohen? Beweise liegen ja vor! Oder ist dieses schon Rufmord/Verleugnumg?
Denn das Arbeitsverhältnis ist eh nur auf 1 Jahr begrenzt und dieses wird NICHT von meiner Freundin weitergeführt. Sie hat nun auch schon Vorstellungsgespräche und schaut das Sie nun schnellstens eine andere Stelle bekommt. Also sind radikale Lösungen die dennoch legal sind willkommen.

Die Firma ist eine GmbH und meine Freundin hat auch schon ein paar Schreiben wegen Zahlungsforderungen von Firmen gesehen, von welche die Firma Produkte bezieht. Desweiteren kommt noch dazu das auch die Krankenkassen bei der Firma anrufen und fragen wo die Beitragszahlungen bleiben.

Desweiteren sehe ich das Privatkapital aber da ist. Und auch Werte die eigtl. von dem Firmenchef veräussert werden könnten um nun die Mitarbeiter zu bezahlen. Und Geld bezieht er sich ja aus der Firma und ihm geht es eben NICHT schlecht, nur den Mitarbeitern.

Vielen Dank schon einmal für Ihre Antworten.


Mit freundlichen Grüßen

GeT4

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1992x hilfreich)

... öffentlichkeit herzustellen ist keine gute idee, damit setzt ihr euch ins unrecht. ansonsten: ra

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
GeT4
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke schon mal für die Antwort. Stimmt irgendwo auch. Aber es sind zb. von meiner Seite auch Bekannte dabei als Kunden. Wenn die nun von der Sache mitbekommen wäre das irgendwie in einer Weise Rufmord og.?

Nun ist gestern Abend auch noch eine Weitere Information rausgekommen. Und zwar hat der Chef mit meiner Freundin noch ein Gespräch geführt und dagelegt das eine Fendung stattgefunden haben sollte. Und deswegen auch die Aussage von wegen Strafbar bei Geldbezahlung.

Reicht es denn für die Zukunft wenn dieses Schreiben vorgelegt wurde mit dem Hinweis das der Betrag noch fällig ist? Oder kann diese Schuld erlischen wenn man nun keinen Anwalt einschaltet?

Ich habe die Befürchtung das die Versprechung das dieses Geld im Mai gezahlt wird, nachher nicht gehalten werden kann.

Was mich nur ein wenig irritiert ist, das eine Firma gefendet werden kann OHNE Rücksicht auf die Mitarbeiter die ja dadurch erst auch in ein Geldproblem geraten. Gut in unserem Falle ist ein 2. Gehalt noch da was da noch das mit abfangen kann. Aber einige konnten sich wirklich nicht mal mehr ein Brot kaufen.


Mfg

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2428x hilfreich)

@geT4

das riecht nach insolvenz. schnellstmöglich zu einem anwalt gehen.

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
GeT4
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

So nun habe ich letzte Woche die genauen Infos.

Es gibt 2 Firmen. Die Firma die aber noch besteht ist KEINE GMBH, also Gesellschaft mit Privater Haftung. Und nun haben wir über eine Kreditabfrage herausbekommen das ca. 20 mal vom Firmeninhaber die Hand gehoben wurde und versichert wurde das kein Geld vorhanden ist. Da passt es dann nun auch mit der Fendung. Wieso nun im Briefkopf steht das es eine GMBH sei ist mir rätselhaft. Ein Anwalt bringt da leider nichts mehr, denn wir würden dann nur noch als 21. Aufführung unten drunter stehen. Und so wie es aussieht sind die Wertsachen dann wohl alle auf einen anderen Namen überschrieben worden. Nun bin ich mal gespannt was aus der Versprechung wird das das Geld nicht weg sei.

mfg und danke noch mal für die Infos

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
GeT4
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

So nun beginnt das letzte Kapitel:

Heute Morgen haben meine Freundin und ich das Gespräch mit unserem Schuldner gesucht!

Nach dem meine Freundin in einem Schreiben darauf hingewisen hat das der Betrag xxx,xx Euro noch fällig ist kam ja die Info: Sobald was da ist bekommen Sie es!

Heute Morgen dann die Frage wann werden Sie den Betrag begleichen? wieder nur die Antwort: Ich habe NICHTS! Wenn ich es geben würde mache ich mich Strafbar! Nach weiterem Löchern dann die Androhung der Kündigung! Darauf unsere Information "Kündigung ist raus!".
Denn Gestern Abend hat meine Freundin einen Neuen Vertrag unterschrieben.

Die weiteren Schritte sind nun: Letztes Schreiben mit der Setzung der Frist (innerhalb 10 Tage) ansonsten gehen wir Rechtliche Schritte ein (nein kein RA).

Nun dennoch noch mal meine Frage:
Da wir dann mindestens Person 22 Sind für die er die Hand hebt! Was liegt mir noch an LEGALEN Möglichkeiten ihn zu zwingen das Geld rauszugeben?

Die härte ist das wir nun auch beim Lohnsteuerjahresausgleich bemerkt haben das dass Geld an die Krankenkasse wohl nicht bezahlt wurde.

Es kann doch nicht sein das in unserem Staat durch umschreiben der Güter auf die Frau, dieser Mensch einfach davon kommt!

mfg und danke nochmal für die Infos!

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2428x hilfreich)

@get4

die gkv von den ausstehenden zahlungen d. gehälter informieren. vielleicht leiten die was ein

eine gmbh kann in gründung sein. sollte es sich u betrug handeln, würde ich ihn anzeigen

titel erwirken macht trotzdem sinn, der ist 30 jahre gültig.

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
GeT4
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke Sunbee1,

das ein Titel 30 Jahre gilt, war mir nicht bekannt.
Das werden wir ja nun auch machen.

Bei der gkv konnte ich heute leider keinen mehr erreichen. Werde ich aber noch eine schriftliche Anfrage hinsenden.

Das mit dem Betrug hatte ich auch schon mal gedacht als uns gesagt wurde das die Abgaben für die KK fehlen.

GmbH wird nicht gegründet. Folgender Maßen: Der chef hatte (Privatvermögen) ein Boot, Pferde und einen Sportwagen (Restwert 20 000) und Haus und Lagerhalle. Diese Gegenstände sind aber nicht mehr auf seinen Namen, sondern die Halle und das Haus läuft auf dem Namen der der Frau. Die LKWs der Firma waren im Leasingvertrag und dieser wurde von einer anderen Firma abgelöst. Wo aber der Chef NICHT Offiziell mit drin hängt. Sondern nur seine Frau als Angestellte.

mfg und danke

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.804 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen