Firmenübernahme - Kündigung aus betriebsbedingten Gründen? Abfindung?

29. Oktober 2009 Thema abonnieren
 Von 
mond1957
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 0x hilfreich)
Firmenübernahme - Kündigung aus betriebsbedingten Gründen? Abfindung?

Ende April 2009 wurde unser Unternehmen von einem anderen übernommen.Namen möchte ich aus gewissen Gründen nicht nennen,aber es ging durch die Presse.Viele von uns,auch ich, wurden bis nächstes Jahr Ende April mit ihren alten Verträgen übernommen.Ich wurde jetzt von meinem Chef gefragt,ob ich nicht weniger arbeiten wolle.Da ich das zwar gerne aus gesundheitlichen Gründen tun würde,aber aus anderen Gründen nicht kann,verneinte ich die Frage und bekam als Antwort,dann würden wohl bald betriebsbedingte Kündigungen verschickt.Ich bin über 20 Jahre in diesem Unternehmen tätig,daher meine Frage: Kann man mich aus betriebsbedingten Gründen kündigen und wie sieht es dann mit Abfindung aus? Steht mir diese im Falle einer Kündigung zu und wenn ja ,wieviel steht mir dann zu?

-----------------
" "

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 2003x hilfreich)

bei betriebsbedingten kündigungen greift die sozialauswahl - 20 jahre zählen da durchaus. m.a.w. es wird eine reihenfolge festgelegt. möglicherweise gibt es einen sozialplan, oder es wird einer ausgehandelt. aber ein recht auf abfindung gibt es nicht ohne weiteres. eine abfindung wird die firma vielleicht anbieten, wenn sie kündigungsschutzklagen vermeiden will (und die abfindung ist dann auch der preis dafür).

-----------------
"... nach bestem Wissen :) .
"Das ganze Leben ist ein Quiz ...""

-- Editiert am 29.10.2009 09:16

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.703 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.983 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen