Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.154
Registrierte
Nutzer

Firmenwagen - Mitarbeiter ein 2 1/2 Jahre altes Auto zumuten?

24. August 2006 Thema abonnieren
 Von 
Rainbow
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Firmenwagen - Mitarbeiter ein 2 1/2 Jahre altes Auto zumuten?

Hallo,

darf eine Firma bei einer Regelung, nachdem die Mitarbeiter den Firmenwagen auch Privat nutzen dürfen, dem Mitarbeiter ein 2 1/2 Jahre altes Auto zumuten? Bisher gab es immer Neuwagen.

Danke schonmal.

Rainbow

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
The Honk
Status:
Schüler
(296 Beiträge, 76x hilfreich)

Warum sollte es ein Neuwagen sein?
Mein Firmenwagen ist jetzt zehn Jahre alt, fährt, wird sofort repariert wenn was kaputt geht und er kostet mich fast nix.

The Honk

-----------------
"In dubio pro reo..."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Rainbow
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Es geht auch weniger um das alter, aber dann noch eine Herabstufung der Klasse.
Gibt es in diesem Fall auch soetwas wie Gewohnheitsrecht?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7214 Beiträge, 1585x hilfreich)

Normalerweise gibt es eine Dienstwagenregelun gin der Firma, in der geregelt wird, welche Hirarchie welche Fahrzeugklasse bekommt, diese kann aber jederzeit geändert werden, ausser Du hast in Deinem Arbeitsvertrag eine Regelung mit dem AG getroffen.

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12311.06.2018 09:37:31
Status:
Bachelor
(3691 Beiträge, 1409x hilfreich)

Es gibt da kein Gewohnheitsrecht. Ist das Fahrzeug nicht vertraglich festgelegt ist der Arbeitgeber relativ frei in der Vergabe.

Ein 2,5 Jahre altes Auto würde ich noch nicht als Beldeidigung auffassen, auch nicht ein kleineres, sofern das sachliche Gründe hat.

Es scheint mir aber, Sie betrachten es als persönliche Herabsetzung durch Ihren Arbeitgeber, mit dem Sie evtl. Probleme haben und das auf diese Weise ausfechten möchten.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Hugo RE
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 7x hilfreich)

Eine Frage zu diesem Beitrag:
Warum sollte es ein Neuwagen sein?
Mein Firmenwagen ist jetzt zehn Jahre alt, fährt, wird sofort repariert wenn was kaputt geht und er kostet mich fast nix.

The Honk

Meine Frage: Das ist gut und soll auch so sein. Wird denn der Firmenwagen voll mit 1% geldwerter Vorteil abgerechnet, oder gibt es da Abstufungen? Ich habe mal gehört, dass ein Firmenwagen in Bezug auf die Abrechnung nur max. 5 Jahre alt sein darf.
Hat da noch jemand von gehört?

7x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.127 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen