Formulierung Kündigungsfrist

13. August 2016 Thema abonnieren
 Von 
hrbaer
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Formulierung Kündigungsfrist

Guten Tag,

ich habe hier einen Arbeitsvertrag vorliegen und bin mir bei der Formulierung der Kündigungsfrist etwas unsicher:

"Die Kündigungsfrist beträgt für beide Vertragsparteien sechs Monate zum Monatsende eines Kalenderjahres."
Was mich hier stört ist der Zusatz "eines Kalenderjahres". Bedeutet das jetzt, dass ich nur zum Ende Dezember kündigen kann oder ist es schon so zu verstehen (wie auch abgesprochen), dass ich zu jedem Monatsende 6 Monate Kündigungsfrist habe?

Danke für kurze Bestätigung.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17426 Beiträge, 6485x hilfreich)

Ja - da hat wohl niemand Korrektur gelesen. Aber da Unklarheiten zu Lasten des AG gehen, wirst du mit deiner Deutung '6 Mon. zum Monatsende' sowohl richtig liegen als auch durchkommen.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.716 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.205 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen