Fortbildung während Kurzarbeit

8. Juli 2020 Thema abonnieren
 Von 
Rumpelheinz
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Fortbildung während Kurzarbeit

Moin, folgende Situation:
Ich bin als Industriemeister Metall bei einem großen Unternehmen, und würde gerne eine Weiterbildung zum Betriebswirt machen. Meine Sparte ist auf 100% und da werde ich noch einige Zeit bleiben. Ich würde das jetzt fix in Vollzeit durchziehen, die Kosten trage ich selber.
Weiß da jemand wie die Möglichkeiten sind, während KUG Bezugs sowas zu machen, der AG kann mich ja nicht offiziell freistellen, sonst müsste er ja die vollen Lohnkosten wieder tragen, Urlaub kann ich auch nicht nehmen. Kann man so ohne weiteres in der Zeit eine Weiterbildung machen?
Der Arbeitgeber weiß Bescheid, dass ich das machen will, und sagt, wenn das das KUG nicht gefährdet ist das fein für ihn, wenn er die Kurzarbeit aufhebt, finden wir eine Lösung (Schichttausch, Urlaub, Minusstunden so in der Art)
Tschüß, Rumpelheinz

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(31210 Beiträge, 16683x hilfreich)

Natürlich geht das - aber wenn Sie bei Aufhebung der Kurzarbeit doch keine Lösung finden, ist die Weiterbildung halt für Sie zu Ende...

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Rumpelheinz
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Nun das wäre nicht das Problem.
Ich hatte vor Kurzem in einem Merkblatt zum KUG vom Ministerium für Arbeit und Soziales "Fragen und Antworten zu Kurzarbeit und Qualifizierung" gelesen, dass eine Weiterbildung während dem Bezug nur außerhalb der Regelarbeitszeit stattfinden darf, also beispielsweise berufsbegleitend.



-- Editiert von Rumpelheinz am 08.07.2020 21:39

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.554 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.450 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen