Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.486
Registrierte
Nutzer

Frage zum Sonderurlaub bei der Geburt eines Kindes!

18. Oktober 2007 Thema abonnieren
 Von 
Markus Roller
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 15x hilfreich)
Frage zum Sonderurlaub bei der Geburt eines Kindes!

Hallo Allerseits,

ein Kollege ist am 30.09.2007 Vater geworden. Aufgrund einer betrieblichen Übung in unserem Unternehmen, stehen ihm 2 Tage Sonderurlaub dafür zu. Nun war der Kollege vor, während und nach der Zeit der Geburt arbeitsunfähig erkrankt, d.h. er hat für diesen Zeitraum Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber erhalten.

Die Frage ist: Stehen ihm jetzt noch die 2 Tage Sonderurlaub zu oder kann der Arbeitgeber diese Tage mit dem Argument verweigern, dass er doch am Tag der Geburt sowie an den Tagen vor- und nachher, aufgrund seiner Erkrankung ohnehin nicht gearbeitet hat bzw. hätte.

Gruß

Markus

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2307x hilfreich)

Hallo, argumtativ find ich das nicht zu beanstanden. Sonderurlaub ist ja - im Gegensatz zum normalen Urlaub, der jederzeit genommen werden kann - zweckgebunden. Das heißt, wenn man eh zu Hause ist, braucht man eigentlich auch den Sonderurlaub nicht.

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Capt. Chaos
Status:
Beginner
(122 Beiträge, 7x hilfreich)

Hi,
also als meine beiden zur Welt kamen hatte ich auch 2 Tage Sonderurlaub bekommen und war sehr dankbar dafür.

Wenn ich mich allerdings für diese Zeit krankmelde,was man ja auch verstehen kann,dann fände ich es ziemlich frech noch nach dem "Sonderurlaub" zu fragen. Denn es heisst ja auch Sonderurlaub, weil man keinen Anspruch darauf hat.

Ausserdem braucht er ihn ja nicht mehr, er war ja schliesslich rechtzeitig krank ;) :banana:

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.090 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen