Freistellung für Arztbesuch in der BG-Klinik

8. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Linesse
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Freistellung für Arztbesuch in der BG-Klinik

Hallo,
Ich habe einen AN, der vor einiger Zeit einen Arbeitsunfall hatte. Er wurde am Handgelenk operiert, dabei ist leider etwas schief gegangen, sodass die Arbeitsfähigkeit nicht wiederhergestellt wurde. Nach mehreren Monaten folgte eine zweite OP. Die Hand ist nicht mehr zu 100% einsatzfähig es wurde eine Belastungsprobe durchgeführt und diese wurde auch „bestanden". Dieses ist einen Monat her.
Der Arbeitnehmer arbeitet nun wieder standardmäßig in Teilzeit, täglich 5 Stunden.
Demnächst soll er in der BG-Klinik nochmal vorstellig werden. Dieser Termin fällt in seine reguläre Arbeitszeit.

Nun meine Frage: Muss ich den Arbeitnehmer für den Arztbesuch freistellen und trotzdem bezahlen? Er ist nicht gewillt, einen Urlaubstag dafür zu opfern oder seine Arbeitszeit nachzuholen.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ratlose mama
Status:
Lehrling
(1343 Beiträge, 508x hilfreich)

Natürlich.
Jeder AG muss seine AN für (Fach)arztbesuche entgeltlich freistellen sofern der Termin nicht ausserhalb der Arbeitszeit gelegt werden kann. Das dürfte regelmäßg v.a. bei Facharztbesuchen oder Klinikterminen der Fall sein

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17244 Beiträge, 6430x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
RrKOrtmann
Status:
Lehrling
(1510 Beiträge, 667x hilfreich)

Zitat (von Linesse):
Mitarbeiter ... arbeitet ... täglich 5 Stunden.

Demnächst soll er in BG-Klinik vorstellig werden.


Wo?

BG Klinik Tübingen
"Alle Sprechstunden bitte nach Termin­­vereinbarung."

Heilverfahrenskontrolle:
.... Termine nach Vereinbarung

Plastische Chirurgie und Handchirurgie
... Nach Terminvereinbarung

RK

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118602 Beiträge, 39602x hilfreich)

Zitat (von RrKOrtmann):
BG Klinik Tübingen

Völlig irrelevant ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Linesse
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Aber ist von einer Teilzeitkraft nicht zu erwarten, dass er seine Arzttermine auf den Nachmittag legen kann?
Seine Arbeitszeit ist von 7:30-12:30 Uhr.
Da ist doch an den Nachmittagen reichlich Zeit.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Schalkefan
Status:
Lehrling
(1202 Beiträge, 189x hilfreich)

Zitat (von Linesse):
Seine Arbeitszeit ist von 7:30-12:30 Uhr.
Da ist doch an den Nachmittagen reichlich Zeit.

Waren sie in den letzten Jahren mal beim Arzt? Wenn man nicht viele Monate Warten will (Jeder Arbeitnehmer will lieber Nachmittags!!!) dann hat man gar nicht die Wahl, wann man kommen soll. und die Ärzte sind so durchgetaktet, dass bestimmte Untersuchungen zu bestimmten Uhrzeiten zusammengelegt werden, um Effizienter zu sein. Oder Gemeinschaftspraxen teilen sich Gerätschaften, die jeder Arzt nur in bestimmten Zeitfenster nutzen kann. Oder, oder, oder...
Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal meinen Wunschtermin bekommen hätte. In Kliniken schon mal gar nicht. Entweder man kommt wenn man einbestellt wird oder man bleibt weg. Das ist die Realität

-- Editiert von User am 9. November 2023 07:44

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118602 Beiträge, 39602x hilfreich)

Zitat (von Linesse):
Aber ist von einer Teilzeitkraft nicht zu erwarten, dass er seine Arzttermine auf den Nachmittag legen kann?

Nö, denn er legt die Termine ja nicht fest, rr kann nur fragen ob es nachmittags ginge.
Insbesondere dann, wenn es um eine Behandlung / Nachsorge in einer Klinik geht ist es mit der Flexibilität zu 99% nicht hin.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.934 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen