Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.108
Registrierte
Nutzer

Freistellung / krank / Urlaubsabgeltung?

3. Dezember 2008 Thema abonnieren
 Von 
Karl Toffel
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)
Freistellung / krank / Urlaubsabgeltung?

Guten Tag,

könnten Sie mir bitte Auskunft über folgenden Sachverhalt geben:

Es erfolgt eine betriebsbedingte Kündigung durch den AG mit sofortiger Freistellung. Die Freistellung erfolgt unter Anrechnung sämtlicher noch bestehender Urlaubsansprüche. Während der Freistellung erkrankt der AN und wird dementsprechend bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses krank geschrieben.
Muss der AG den Urlaub abgelten?
Nimmt die mögliche Urlaubsabgeltung Einfluss auf den Arbeitslosengeld-Anspruch des AN?

Mit freundlichen Grüßen,
Karl Toffel

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2307x hilfreich)

Hallo,

'Muss der AG den Urlaub abgelten?'

Ja, muss er.

'Nimmt die mögliche Urlaubsabgeltung Einfluss auf den Arbeitslosengeld-Anspruch des AN?'

Ja, während der Urlaubsabgeltung ruht der Anspruch auf ALG I.

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6988 Beiträge, 3896x hilfreich)

quote:
'Muss der AG den Urlaub abgelten?'

Ja, muss er.


Aber nur, wenn der AN auch wieder arbeitsfähig ist. Dauert die Arbeitsunfähigkeit bis zum 31.03. des Folgejahres an, dann gibt es nach derzeitigen Gesetzeslage keine Abgeltung.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Karl Toffel
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)

Vielen Dank für die Antworten.

"Ja, während der Urlaubsabgeltung ruht der Anspruch auf ALG I."

Bei Kündigung zum 31. des Monats:
Bedeutet das dann, dass das Arbeitsverhältnis erst am 15. des Folgemonats endet, wenn entsprechend noch 15. Urlaubstage wegen Krankheit nicht in Anspruch genommen werden konnten? Das wäre dann auch der Zeitraum der Urlaubsabgeltung, der für ALG I nicht relevant ist, oder?
Wie verhält es sich während der Urlaubsabgeltung mit den Sozialabgaben des AG?

Ich freue mich auf Ihre Kommentare,
Karl Toffel

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.820 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen