Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.783
Registrierte
Nutzer

Grundsätzliche Frage zu einer Kündigung

 Von 
HeikoBur
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Grundsätzliche Frage zu einer Kündigung

Hallo zusammen,

ich habe eine absolut grundsätzliche Frage als Laie zum besseren Verständnis:

Kann ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer kündigen auch wenn der Betriebsrat bei der Kündigungsanhörung der Kündigung widersprochen hat? Wenn ja, wie ist der Ablauf und wo ist der wirkliche Unterschied zu der Situation wenn der Betriebsrat der Kündigung zustimmt?

Hintergrund der Frage ist, dass ich gehört habe, dass ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter trotz des Widerspruches des Betriebsrates kündigen kann nur verstehe ich dann nicht wo exakt der Unterschied liegt und der EInfluss des Betriebsrates.

Grüsse,

HeikoBur

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Betriebsrat Arbeitgeber Ablauf Arbeitnehmer


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(16701 Beiträge, 7304x hilfreich)

Wenn der BR der Kündigung widersprochen hat, muß der Arbeitnehmer bis zur gerichtlichen Entscheidung über seine Kündigungsschutzklage weiterbeschäftigt werden. Wenn er nicht klagt, endet das Arbeitsverhältnis mit Ablauf der Kündigungsfrist.

Wenn der BR der Kündigung zustimmt, dann gilt diese Weiterbeschäftigungspflicht nicht. Und die Aussichten in einem Klageverfahren sind geringer für den AN.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen