Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.364
Registrierte
Nutzer

Halbe Krankheitstage?

 Von 
LisaB
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Halbe Krankheitstage?


In unserem Betrieb gibt es flexible Arbeitszeit. Vor ein paar Tagen hab ich mich mittags für den restlichen Tag krank gemeldet. Auf meinem Zeitkonto wurde mir nur die Zeit bis zum Ende der Kernzeit gutgeschrieben. Erwartet hatte ich aber, daß für diesen Tag auf volle 8 Stunden aufgefüllt wird. Ich bin also aus diesem Tag mit Minusstunden rausgegangen.

Ist dies zulässig? Gibt es überhaupt halbe Krankheitstage? Oder ist nicht in dem Augenblick, in dem ich mich krank melde, der ganze Tag ein Krankheitstag?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Arbeitszeit Betrieb krank


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Kerstin2
Status:
Schüler
(199 Beiträge, 67x hilfreich)

Hallo Lisa,

einfach mal in der Betriebsvereinbarung nachschauen, wie die Zeitgutschriften geregelt sind.

In unserem Betrieb haben wir z. B. ein sog. Regelarbeitszeit von 7:30 bis 16 Uhr. Wenn ich um 9 Uhr an die Arbeit komme und mich um 12 krank melde, wird mir die Zeit bis max. 16 Uhr gutgeschrieben. Somit habe ich auch 1,5 Stunden minus.
Anders sieht es aus, wenn ich vor 7:30 Uhr an der Arbeit war. Dann wird die Zeit bis max. 7,5 Stunden gutgeschrieben.

Im günstigsten Fall habe ich also kein Minus gemacht.

Hoffe, es hilft Dir weiter.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
LisaB
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)


Hallo Kerstin,

Eine Regelarbeitszeit gibt es bei uns nicht. Nur die besagte Kernarbeitszeit. Anfangen kann ich nach belieben zwischen irgendwann zu nachtschlafener Zeit (ich glaube 7:00) und 9:00 Uhr.

Die Regelung der Flexiblen Arbeitszeit macht keine Aussagen über Krankmeldung im Laufe eines Arbeitstages.

Bei meinen bisherigen Recherchen im Internet zum Thema Krankmeldung finde ich immer nur Texte, die von ganzen Krankheitstagen ausgehen und davon, daß man sich morgens - vor Arbeitsbeginn - für den ganzen Tag abmeldet. Sollte es sein, daß der Fall von Krankmeldung im laufe des Tages gar nicht im Gesetz beschrieben ist?


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Kerstin2
Status:
Schüler
(199 Beiträge, 67x hilfreich)

Hallo Lisa,

das habe ich auch schon festgestellt. Scheinbar gibt es für das Gesetz und die Tarifverträge nur "Ganztagskranke".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
manson
Status:
Schüler
(173 Beiträge, 51x hilfreich)

Arbeite selbst in einer Personalabteilung...

Bei uns gibt es auch halbe Krankheitstage. Dabei ist es wurscht, wann der Betroffene gekommen ist und wann er ausgefallen ist. Die Zeit wird auf das reguläre Ende aufgefüllt. Macht der Kranke dabei Miese oder Zeit gut (z.B. weil er sehr früh da war), wird das Saldo auf +/- Null gesetzt.

Leider kann ich Dir nicht sagen, woher diese Regelung kommt und ob es acuh bei anderen Firmen angewendet werden kann...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.311 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.525 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.