Interne Stellenausschreibung - Muss der Arbeitgeber den Betriebsrat fragen?

18. Dezember 2007 Thema abonnieren
 Von 
derkleineprinz
Status:
Schüler
(280 Beiträge, 48x hilfreich)
Interne Stellenausschreibung - Muss der Arbeitgeber den Betriebsrat fragen?

Der Betriebsrat kann nach § 93 BetrVG verlangen, dass Arbeitsplätze, die besetzt werden sollen, vor ihrer Besetzung ausgeschrieben werden. Hierzu habe ich Fragen:

1. Muss der Arbeitgeber vor jeder zu besetzenden Stelle den Betriebsrat fragen, ob er eine interne Stellenausschreibung verlangt, wenn seitens des Betriebsrat kein grundsätzliches Verlangen geäußert worden ist?

2. Betrifft das alle Stellen, d.h.
a) auch von außertariflichen Angestellten?
b) auch von Vertrauensstellungen, z.B. persönliche Referentin des Geschäftsführers?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

Hallo,

am glücklichsten wird so was geregelt, wenn man sich vorher, im Rahmen der "Vertrauensvollen Zusammenarbeit" über das Prozedere einig.

Fragen muss der AG nicht vor jeder Ausschreibung ob und ob nicht. Aber der BR hat zumindest dann eine Möglichkeit zu reagieren, wenn es zu einer Einstellung kommt. Spätestens dann kann der BR die "Dinge" hinterfragen und ggf. Widerspruch geltend machen.

Zu 2. würde ich denken, es gilt für alle AN der Firma. Bei solch vertrauensvollen Stellen, wie die des PR des GF, sollte dann bei Beteiligung des BR bei Einstellung, natürlich die Befindlichkeit des GF beachtet und anerkannt werden.






-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?
"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.158 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.588 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen