Interne Stellenausschreibung

21. Juni 2010 Thema abonnieren
 Von 
Mäusi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Interne Stellenausschreibung

Hallo!
Ehm ich bin neu hier und weiss gar nicht so richtig wie das läuft hier.Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich arbeite in einem Krankenhaus.Mein befristeter Arbeitsvertrag wird nicht verlängert und läuft Ende Juli aus..Nun gibt es eine interne Stellenausschreibung.Meine Fragen sind.
A)Darf das sein?Mein Vertrag wird nicht verlängert und auf der anderenSeite werden Leute dafür gesucht!
B)Darf ich mich auf diese Stelle bewerben?
Würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen guten Rat für mich hat.

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6301 Beiträge, 2469x hilfreich)

Du kannst dich bewerben, die werden dich kaum nehmen. Da sonst die Gefahr besteht das aus befristeten Arbeitern doch unbefristete werden. Die wollen dann jedes Jahre tariflich mehr Geld, während neue befristete billiger sind.

Ob die bemerken das du einen zweiten Vornamen hast :-)

K.

-----------------
"Legasteniker, Dumm und mit angelesenem Halbwissen - Na und mir machts Spaß !!"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
maestro1000
Status:
Lehrling
(1300 Beiträge, 731x hilfreich)

Bewerben ist unschädlich.
Würde auch mal mit dem Personalrat/Betriebsrat sprechen.
Denn wenn die angebotene Stelle unbefristet ausgeschrieben ist gilt :
http://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__18.html

§ 18 Information über unbefristete Arbeitsplätze
Der Arbeitgeber hat die befristet beschäftigten Arbeitnehmer über entsprechende unbefristete Arbeitsplätze zu informieren, die besetzt werden sollen. Die Information kann durch allgemeine Bekanntgabe an geeigneter, den Arbeitnehmern zugänglicher Stelle im Betrieb und Unternehmen erfolgen.






-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6301 Beiträge, 2469x hilfreich)

Informieren ist ja nicht "muss einstellen". Und der Aushang besteht ja.

K.

-----------------
"Legasteniker, Dumm und mit angelesenem Halbwissen - Na und mir machts Spaß !!"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8419 Beiträge, 3780x hilfreich)

A) Ja: Befristet eingestellte Arbeitnehmer verbieten nicht, neues Personal zu suchen

B) Natürlich kannst du dich bewerben und solltest das auch tun. Allerdings ist der AG nicht verpflichtet, dich einzustellen, nur weil dein AV ausläuft.

Maestros Rat ist gut:
Wende dich an den Betriebsrat, vielleicht kann man dort deine Bewerbung unterstützen. Viel Erfolg!

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Mäusi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Guten Morgen Ihr Lieben!

Danke für die lieben Ratschläge.Ich denke wohl auch eher das ich mich auf diese Stellenausschreibung nicht bewerbe.Leider ist das in diesem Unternehmen so das man vom Betriebsrat keinerlei Unterstützung bekommt.Glaube auch deshalb das ich mich da eher lächerlich mache als das ich da ernst genommen werde.
Nun ich werde mein Glück in einer anderen Einrichtung versuchen.Vielleicht sieht man da eher was man leistet und wie gut man sich einbringt.
Tausend Dank an Euch alle nochmal.

Bis möglicherweise bis bald :-)

-----------------
""

-- Editiert am 22.06.2010 09:08

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Spediteur
Status:
Schüler
(196 Beiträge, 41x hilfreich)

Hallo ,ich finde es traurig wenn Du beim Betriebsrat nicht ordentlich angehört wirst. Du kannst dich doch auf die Stelle bewerben,einfach die Flinte ins Korn werfen würde ich nicht machen. Teilweise denkt die Personalabteilung nicht daran ,daß dein Vertrag ausläuft.
Wie sieht es mit Deinem direkten Chef aus ? Frage ihn einfach .

Viel Glück

-----------------
"Verbraucherfreundlich solles sein ! "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.615 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen