Ist Resturlaub an die Vertragslaufzeit gebunden?

17. Oktober 2020 Thema abonnieren
 Von 
Kamur
Status:
Beginner
(92 Beiträge, 10x hilfreich)
Ist Resturlaub an die Vertragslaufzeit gebunden?

Hallo

Ein Zeitarbeiter hatte einen befristeten Vertrag und war in einem systemrelevanten Betrieb eingesetzt. Wegen Corona war teilweise Urlaubssperre und der Zeitarbeiter konnte nur den halben Urlaubsanspruch nutzen.

Vor 4 Wochen wäre der Vertrag abgelaufen, aber die Zeitarbeitsfirma konnte kurzfristig noch eine Teilzeitbeschäftigung in einem anderen Einsatzbetrieb anbieten. Weil aber die ursprünglichen Vertragsdetails nun nicht mehr gepasst haben, wurde ein vollständig neuer Arbeitsvertrag geschrieben.

Jetzt wollte der Zeitarbeiter seinen Resturlaub nehmen und hat von der Zeitarbeitsfirma erfahren, dass das nicht möglich wäre, denn er hätte überhaupt keinen Urlaubsanspruch.

Die Begründung war, dass der Urlaub immer an den Arbeitsvertrag gebunden ist und nicht an den Arbeitgeber und der alte Vertrag ja beendet sei. Die Zeitarbeitsfirma würde mit dem nächsten Lohn den Resturlaub ausbezahlen und der Zeitarbeiter könne erst wieder Urlaub nehmen, wenn er sich neue Urlaubszeit "erarbeitet" hätte.

Stimmt das so oder wird hier jemand gewaltig über den Tisch gezogen?

Gruss

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17260 Beiträge, 6437x hilfreich)

Ich halte diese Antwort für falsch. Zwar läuft bei Zeitarbeitsfirmen manches anders, aber der Urlaubsanspruch entsteht dadurch, dass man für einen Arbeitgeber arbeitet. Und dein Arbeitgeber ist nunmal die Zeitarbeitsfirma und nicht der Betrieb, der dich einsetzt.
In deinem Arbeitsvertrag sollte festgehalten sein, dass du einen Anspruch auf Urlaub in der Höhe von X Tagen hast sollte freilich die Einsatzfirma seinen Urlaubsanspruch garantieren, könnte die Zeitarbeitsfirma doch recht behalten.

-- Editiert von blaubär+ am 17.10.2020 15:24

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Kamur
Status:
Beginner
(92 Beiträge, 10x hilfreich)

Die Sache betrifft meine Freundin und ich habe ihren Arbeitsvertrag nicht vorliegen, da muss ich erst mal nachfragen, was genau bei ihr im Vertrag steht.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Nein, der Arbeitgeber kann sich hier nicht seiner Pflicht entledigen, indem er einen neuen Vertrag vereinbart. So könnte man ja in Sklaventreiber- Firmen alle Mitarbeiter um ihren Urlaub bringen.. :zoff:
Hier bleibt nur, den Urlaub zu beantragen und wenn der AG ablehnt, einen Eilantrag zur Urlaubsbewilligung über die Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichts zu stellen. Der Rechtspfleger vor Ort formuliert den Antrag.

Signatur:

Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.222 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen