Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.006
Registrierte
Nutzer

Kann ein AG das Urlaubsgeld zahlen wann er will?

9. September 2005 Thema abonnieren
 Von 
Marita2
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 7x hilfreich)
Kann ein AG das Urlaubsgeld zahlen wann er will?

Kann ein AG das Urlaubsgeld zahlen wann er will?

Aber von vorne:
Normalerweise wurde die letzten drei/vier Jahre unser Urlaubsgeld mit dem Juni oder Juligehalt ausgezahlt. In diesem Jahr taucht es noch nicht mal auf der August-Abrechung auf. Bei Nachfragen wurde gesagt, daß das Urlaubsgeld erst abgerechnet und ausbezahlt wird, wenn das Geld auch in der Firma vorhanden ist. Der AG will halt solange auch noch die höheren Steuern und weiteren Abgaben sparen. Kann der das so einfach? Bald ist es kein Urlaubsgeld, sondern fast schon Weihnachtsgeld.
Meinetwegen kann er das mir ja auch später zahlen, aber es muß doch auch irgendwann mal auf einer Abrechnung auftauchen. Kann mein AG das bis in den September oder Oktober schieben? Ich frage seit Juni jeden Monat nach und immer wird mir gesagt, daß es bei der nächsten Abrechnung dabei ist, was aber nicht stimmt. Ich komme mir langsam echt veräppelt vor.

Dann habe ich noch eine Lebensversicherung mit Gehaltsumwandlung, bedeutet daß diese vom Urlaubsgeld bezahlt wird. Diese ist auch bezahlt, aber trotzdem muß auch dieser Betrag doch endlich mal auf meiner Abrechnung auftauchen.

Ich weiß jetzt nicht genau, was in meinem Vertrag steht, aber nach drei Jahren gibt es doch meines Wissens nach eine Art Gewohnheitsrecht, daß man Urlaubsgeld (im Vertrag als 13. Gehalt angegeben) bekommt, oder nicht. Und selbst wenn das nicht so ist, wurde uns das Urlaubsgeld für dieses Jahr zugesichert.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2427x hilfreich)

@marita2
schau mal in deine av, oft steht da drin, dass urlaubsgeld, weihnachtsgeld etc auch dann nur "kann" leistungen sind und man auch keinen anspruch hat, selbst wenn bereits solche zahlungen geleistet wurden in der vergangenheit
sunbee

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Marita2
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 7x hilfreich)

Es wurde uns ja zugesichert, daß wir das Urlaubsgeld bekommen, ich glaube nicht, daß die sagen, daß sie es zahlen und dann doch nicht machen. Meine Frage ist halt wie lange er das rauszögern kann.

Meine Sorge kommt daher, daß ich zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen will, und befürchte, daß ich es dann gar nicht mehr bekomme, obwohl es sonst im Juli auf meiner Abrechnung aufgetaucht ist.
Ich meine, ich habe hier irgendwann mal im Forum gelesen, daß es mir zusteht, weil es für vergangene Leistungen ist und nicht für zukünftige.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2427x hilfreich)

@ marita 2
auch zum verhältnis kündigung und eventueller rückzahlung des u geldes müßte etwas im av stehen
sunbee

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2307x hilfreich)

Marita, ohne den genauen Wortlaut deines Arbeitvertrages dazu zu kennen, kann man aus der Ferne keine Aussage dazu machen.

MfG

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.724 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen