Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.870
Registrierte
Nutzer

Kein Lohn, Urlaub etc.

15. April 2014 Thema abonnieren
 Von 
guest-12330.01.2018 09:15:09
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 3x hilfreich)
Kein Lohn, Urlaub etc.

Hallo,

ich arbeite seit August 2013 als Reinigungskraft (Kirche/Pfarrheim) 3 Std. die Woche. Probezeit 6 Monate. Gehalt 10 Euro die Std. obwohl seit Januar ich Steuern zahle ca. 12 Euro im Monat. Im Januar war ich 14 Tage krank geschrieben. Krankenschein hat Arbeitgeber erhalten. Jetzt heißt es das ich seit meiner Krankmeldung nicht mehr arbeiten war. Obwohl ich mir jeden Tag mit Uhrzeit im Kalender notiere. Am ersten Tag musste ich mir schon von der Küsterin anhören das keiner an meiner Vorgängerin dran käme. Die Küsterin ältere Person mängelte an allem herum. Ich hab schriftlich meinem Arbeitgeber mitgeteilt das ich arbeiten war, hab auch alle Daten aus meinem Kalender ihm mitgeteilt, sowie das die Küsterin mich 2 mal gesehen haben muss, ich Zeugen habe die mich gefahren habe. Habe in Moment kein Auto in der Woche da mein Mann ausserhalb arbeitet.

Per Email wurde mir im März mitgeteilt das es keinen Lohn mehr gibt, bis es geklärt wurde. ICh soll aber weiterhin arbeiten. Echt witzig. Nach der Email und meiner Antwort bin ich nicht mehr arbeiten gegangen. Sorry aber umsonst arbeiten kann ich nicht schließlich muss ich die Personen die mich hinfahren und auch heimfahren das Benzin bezahlen.

Wie sieht das mit Urlaub aus. Eine Bekannte sagte das mir auch Urlaub zu stehe. Sie sagte was von Pro Monat .... aber gilt das auch bei 3 Std. Woche? Die Küsterin arbeitet auch nicht viel mehr und hatte 14 Tage Urlaub.

Lohnt sich das für 9 Std. zum Rechtsanwalt zu gehen? Normalerweise steht mir der Lohn zu. Habe ja auch gearbeitet. Oder soll ich meinem Arbeitgeber nochmal drauf hinweisen das ich arbeiten war, das ich ZEugen dafür habe?

Ich bin da voll mit überfordert und auch traurig, das man mir das unterstellt. Das ist mein erster Job nach all den Jahren wo ich Mutter und Hausfrau war/bin. Ich war super glücklich mit der Stelle(mein eigenes verdientes Geld was ich für die Familie beigetragen habe).

LG und danke
Bianca

-----------------
" "

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
:blaubär:
Status:
Student
(2472 Beiträge, 1258x hilfreich)

Wegen des Streites nicht zur Arbeit zu gehen, war ein Fehler. Du solltest meines Erachtens das Gespräch mit dem Pfarrer suchen oder mit der Person, die dich angestellt hat. Solche Konflikte kann man schlecht per E-Mail klären.
Urlaub steht dir zu - wieviel, hängt davon ab, an wie viel Arbeitstagen du arbeitest - bei einem Tag pro Woche sind es vier Tage Urlaub im Jahr nach Bundesurlaubsgesetz.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.060 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.643 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen