Kind mit auf Arbeit

24. November 2020 Thema abonnieren
 Von 
Arwen1976
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kind mit auf Arbeit

Hallo...vielleicht kann mir jemand helfen...bin in der Berufsausbildung im 2.Lehrjahr...und habe eine 3 jährige Tochter...nun kommt mein Chef und verlangt ...ich soll unterschreiben das ich wenn auf Grund von Corona die Kindergärten schließen...ich meine Tochter mit auf nehme...und für Alle Schäden hafte die mein Kind anstellt...ich arbeite in einem Getränkemarkt....das geht garnicht....

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Solan196
Status:
Bachelor
(3474 Beiträge, 401x hilfreich)

Du musst sowas nicht unterschreiben.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35978 Beiträge, 13459x hilfreich)

Einfach Kind mit auf Arbeit nehmen? Wieso denn das? Oder wie sollen wir die Frage verstehen?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Arwen1976
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Einfach Kind mit auf Arbeit nehmen? Wieso denn das? Oder wie sollen wir die Frage verstehen?

wirdwerden
ja weil sie Angst hat das es an Personal fehlt ...soll ich mich verpflichten meine Tochter mit auf Arbeit zu nehmen....wohl gemerkt in einem Getränkemarkt....ich wollte nur wissen ob an mich dazu zwingen kann....es geht mir einfach auch um die Unfallgefahr...ich kann meine 3 jährige Tochter nich beaufsichtigen...wenn ich Ware versäumen muss....undcwir reden hier von Paletten Getränkekisten....

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(26622 Beiträge, 4948x hilfreich)

Zitat (von Arwen1976 ):
ich wollte nur wissen ob an mich dazu zwingen kann..
Nein. Zwingen geht nicht.
Nicht unterschreiben.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35978 Beiträge, 13459x hilfreich)

Ich empfinde es als recht großzügig, dass der Arbeitgeber/Ausbilder gestattet, das Kind mit auf die Arbeit zu bringen. Zwingen kann Dich der Arbeitgeber nicht, für Schäden, die das Kind verursacht, unbedingt aufzukommen, es sei denn, Du verletzt die Aufsichtspflicht. Was ist denn für eine Alternative da?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107645 Beiträge, 38052x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Ich empfinde es als recht großzügig, dass der Arbeitgeber/Ausbilder gestattet, das Kind mit auf die Arbeit zu bringen.

Bei einer Sachbearbeiterin im Büro ja.
Bei Lagerarbeiten eher nein - man kann die Kleine ja schlecht auf eine Palette ins Regal setzen.

Obwohl




Zitat (von Anami):
Nein. Zwingen geht nicht.
Nicht unterschreiben.

So ist es.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35978 Beiträge, 13459x hilfreich)

Ein Anspruch auf Mitbringen des Kindes besteht nicht. Also, nicht unterschreiben, Kind anderweitig unterbringen und gut ist.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
spatenklopper
Status:
Unparteiischer
(9796 Beiträge, 4011x hilfreich)

Zitat (von Arwen1976 ):
und für Alle Schäden hafte die mein Kind anstellt


Das ist schon mehr als grenzwertig, aber im Grunde nur ein Nebenkriegsschauplatz, denn man kann den Ball / bzw. das Problem zurück ins Feld des Arbeitgebers spielen.

Ich würde dem Arbeitgeber mitteilen, dass er sich bitte Gedanken über SEINE Haftung (!!!bei Gesundheitsschäden des Kindes !!!) machen möchte, denn daraus kann er sich nicht mit so einem billigen Wisch entziehen.
Es macht einen großen Unterschied, ab das Kind eine Flasche Rotwein aus dem Regal zieht und fallen lässt, oder ob es unter einem Stapel Bierkisten landet.

Sobald ihm das klar wird, wird er von seiner Bitte / Aufforderung wohl großen Abstand nehmen.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(15233 Beiträge, 5856x hilfreich)

Mein Rat wäre doch, besser den Ball flach zu halten und kein Fass aufzumachen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.001 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.624 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen