Kollege verbreitet mein Gehalt....

21. August 2011 Thema abonnieren
 Von 
guest-12328.12.2013 18:27:14
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 1x hilfreich)
Kollege verbreitet mein Gehalt....

Hallo an euch alle.
Ich habe eine sehr Intressante frage und dafür muss ich ein wenig mehr ausholen.

Ich habe vor Jahren in einem Entsorgungsbetrieb angefangen zu arbeiten. Die Arbeit und die Kollegen sind super. Wie jeder weiß gibt es auch unterschiede, es gibt auf dem Platz einen Menschen mit dem geht es leider garnicht. Die Chemie stimmt nicht und es wird meist alles falsch verstanden...

So, nach einer gewissen Zeit wurde dieser Kollege zum Stellv. Betriebsleiter ernannat....

Jetzt nach einiger Zeit häufen sich die geschehenisse
(nur im hintergrund - bis jetzt!)

Dieser Kollege versucht mich schlecht zu machen - so als würde ich mit Kollegen sonstwie ungehen, sie beschimpfen und /oder anschreien...

Jetzt ist dieser zu Mitarbeitern gegangen und hat Ihnen erzählt was ich für einen Verdienst habe!
(ich bekomme mehr wie andere unserer Mitarbeiter - dafür muß ich auch gestehen das ich teils mehr mache/arbeite und in anderen Bereichen der Firma einsetzbar bin. ich bin Verheiratet und habe 2 Kinder was andere der Kollegen nicht sind. Andere sind Singel oder Unverheiratet.

Das andere weniger verdienen...man Verkäuft sich bei der Einstellung doch so gut man nur kann! das finde ich!

Was kann man unternehmen oder was kann diesem Herren geschehen?
(es sind vereinzelte Themen die der Mitarbeiter von Kollege zu Kollege bringt aber meiner Meinung nach ist dies gegeneinander aufhetzen. Ich wurde auch schon von einem anderen Kollegen/Mitarbeiter darauf angesprochen, so habe daher davon erfahren. Wundere mich seit Tagen Tagen das mansche bißchen komisch sind....

Wie kann ich dagegen vorgehen, was ist mein Recht?
Er kann doch nicht weil er jetzt eine erhobene Stellung ist an die Daten gehen un das anderen Mitarbeitern unter die Nase halten bzw. herum erzählen.

Danke vorab.


-----------------
""

-- Editiert Big Marten am 21.08.2011 14:19

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5654 Beiträge, 2365x hilfreich)

Hallo Big Marten,

Entscheidend ist doch immer was der Arbeitgeber Brutto zahlt.

Das unterschiedliche Netto, entsteht doch durch vielerlei
Sachen(Kinder,Heirat,Freibeträge) usw.
Vielleicht ist dein Brutto gar nicht viel höher als das der Anderen.

Der Kollege hat doch bestimmt eine Pflicht zur Verschwiegenheit und dafür unterschrieben.

Was sagt der Chef?gibt es eine Arbeitnehmervertretung?

Hast du den Kollege schon mal darauf angesprochen?

lg
edy

-----------------
"Mein Motto:
"irgendwie geht's schon""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12328.12.2013 18:27:14
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 1x hilfreich)

...ich verdiene c.a. 300€ Brutto mehr.
Ihn darauf angesprochen habe ich nicht, da ich nicht weiß wo das hinfürt. ein andere Kollege der dies erzählt bekommen hat - hat es mir erzählt und nich natürlich auch gefragt aber ich wies dies ab...das würdesonst in Chaos enden.
Beim Chef war ich noch nicht wenn dann muß ich zum Betriebsleiter gehen und da ich nicht weiß woich stehe und was passieren kann warte ich noch.
--Arbeitervertretung haben wir keine.
--wir sind gerade fertig mit unserem Beiratsgründung.

Was nun?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5654 Beiträge, 2365x hilfreich)

Hallo Big Marten,

Ich denke das ist ein "heißes Eisen".

Das du mehr als die Anderen verdienst, musst nicht du
sondern der Chef erklären (er wird wissen warum du ihm
wertvoller bist).

Wichtig ist m.E. hier nur, das klar ist wer der "Verräter"
ist und man dir nicht nachsagt das du die "undichte Stelle" bist.

Einen Zeugen hast du ja,aber würde der für dich und gegen
den stellv.Betriebsleiter aussagen?



Erst mal abwarten.

lg
edy




-----------------
"Mein Motto:
"irgendwie geht's schon""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12328.12.2013 18:27:14
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich denke ungern aber ja er würde aussagen.

Aber warum muß sich der Chef rechtfertigen das ich mehr als die Verdiene, verstehe ich das falsch?

Kann man dagegen Rechtlich angehen?

Danke für die bisherigen Antworten.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5654 Beiträge, 2365x hilfreich)

Hallo Big Marten ,


quote:
Aber warum muß sich der Chef rechtfertigen das ich mehr als die Verdiene, verstehe ich das falsch?

Hast du falsch verstanden.

Der Chef wird sich nicht rechtfertigen,er wird den anderen
erklären warum du mehr bekommst( weil du ihm mehr wert bist).


Würde der Chef denken du bekommst zu viel,würde er versuchen dein Gehalt zu kürzen.

Keine Sorge, der Chef weis, was er an dir hat.



lg
edy




-----------------
"Mein Motto:
"irgendwie geht's schon""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12328.12.2013 18:27:14
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke. B-)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Morgause
Status:
Lehrling
(1215 Beiträge, 381x hilfreich)

Glaubst du, es gibt viel Ärger, wenn die Kollegen wissen, wie viel du verdienst? Es kommt doch ab und an vor, dass jemand mehr verdient aufgrund der Tätigkeit , die er oder sie ausübt (z.B. Teamleiter oder Aufteilungsleiter), bzw. der Position, die er oder sie in der Firma erreicht hat. Ich denke auch, dass eher der seltsame Kollege eins auf den Deckel kriegt, wenn Kollegen zum Chef sagen: "Also ich möchte auch so viel Geld wie der Big Marten, und ich weiß von Herrn Sowieso, wie viel der Big Marten kriegt!" Warum sollst du dann Schimpf kriegen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
mhh
Status:
Beginner
(90 Beiträge, 18x hilfreich)

Wir haben in der Firma leider das gleiche Problem.
Einer, der seiner Taetigkeit wegen Einsicht in die Unterlagen hat, hat auch schon Gehaelter ausposaunt.
Ich finde das eine Ungeheuerlichkeit und da die meisten Menschen von Natur aus nicht gerade goennerhaft sind, in dieser Hinsicht, gibt es da immer mal Unmut und die, die das hoehere Gehalt bekommen, geraten in Erklaerungsnot (automatisch).
Und man kann sich nicht wirklich wehren in einer mittelgrossen Firma, ohne BR oder sowas...

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.972 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen