Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.031
Registrierte
Nutzer

Kündigung Probezeit, Lohnfortzahlung

 Von 
Irma
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 67x hilfreich)
Kündigung Probezeit, Lohnfortzahlung

Angenommen ... mein Sohn würde sich während der Probezeit krankschreiben lassen müssen , weil er seit Wochen mit Schmerzen im Knie arbeiten geht ... der Arbeitgeber ihn daraufhin kündigt . Bekommt er dann trotz einer Kündigungsfrist von 2 Wochen darüber hinaus ( max 6 Wochen ) weiterhin Lohnfortzahlung vom " Nocharbeitgeber " ??

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kündigungsfrist Lohnfortzahlung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9802 Beiträge, 4316x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6724 Beiträge, 3258x hilfreich)

Theoretisch ja, sofern er die Wartezeit bereits hinter sich hat.
http://www.gesetze-im-internet.de/entgfg/__8.html

Theoretisch deshalb, weil dein Sohn nachweisen müsste, dass er wegen der Erkrankung gekündigt wurde.
Das ist grade bei Kündigungen in der Probezeit recht schwierig, da die nicht begründet werden müssen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Ratsuchender@123net
Status:
Lehrling
(1355 Beiträge, 262x hilfreich)

editiert

-- Editiert von Ratsuchender@123net am 25.09.2019 13:10

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.026 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.447 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.