Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.211
Registrierte
Nutzer

Kündigung / Urlaub - 400 Euro Job, 5 Tage Woche

20. Juli 2011 Thema abonnieren
 Von 
Andreas # S.
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung / Urlaub - 400 Euro Job, 5 Tage Woche

Hallo Foris,

berufe mich nochmal auf diesen Thread:

http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=316943


Habe nun Schriftlich von meinem Arbeitgeber folgendes
erhalten.

http://s1.directupload.net/file/d/2591/wvkhiiw6_jpg.htm


Für mich sind hier ein paar Fragen offen.


Wenn ich bis zum 31.07.2011 bei dieser Firma bin,
steht mir doch der gesamte Jahresurlaub zu,
hier 33 Tage, und nicht wie vom Arbeitgeber 24 Tage.


Anderer Punkt:

Ich hatte bei meinem 400 Euro Job eine 5 Tage Woche,
der Arbeitgeber zieht hier einfach mal 6 Tage pro Woche
Urlaub ab, sorry aber wenn ich eine 5 Tage Woche habe,
können nicht 6 Tage Urlaub pro Woche verrechnet werden,
meine Meinung.

Der 400 Euro Job ging vom 8.9.2010 - 5.6.2011
Vollzeit vom 6.6.2011 - 31.07.2011


Danke für die Antworten

-----------------
"Gruß
Andy S."

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2523x hilfreich)

Findet der hier genannte MTV laut Arbeitsvertrag oder wegen Allgemeinerbindlichkeit oder wegen tarifgebundenheit von AG und AN anwendung?

quote:
Ich hatte bei meinem 400 Euro Job eine 5 Tage Woche,
der Arbeitgeber zieht hier einfach mal 6 Tage pro Woche
Urlaub ab, sorry aber wenn ich eine 5 Tage Woche habe,
können nicht 6 Tage Urlaub pro Woche verrechnet werden,
meine Meinung.


Wenn die 33 Tage Urlaubsanspruch auf Werktage bezogen sind, dann ist das vom AG richtig gerechnet. 33 Tage wären bei einer 5-Tage-Woche über 6 Wochen, das findet man heute eigentlich kaum irgendwo. Bei 30 Tagen ist i.d.R. die Fahnenstange erreicht.

Ich habe jetzt keine Lust den alten Thread nochmal komplett zu lesen, aber war da nicht noch was mit Resturlaubaus aus 2010 (der gesetzlich verfallen ist, wenn keine Übertragung erfolgte)?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
nachtmieze
Status:
Praktikant
(879 Beiträge, 268x hilfreich)

Unter der Voraussetzung, dass der MTV, auf den der AG sich bezieht, anzuwenden ist, können Sie das doch dort unter den entsprechenden §§ nachlesen.

Allerdings verstehe ich die Rechnung des AG nicht ganz:
Sie haben Urlaubsanspruch von 24 Tagen,
haben 2 Wochen a' 6 Tage genommen und
somit ergibt sich ein Restanspruch von 20 Tagen???

coole Rechnung!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2523x hilfreich)

@nachtmieze

habe im anderen thread noch was von 10 Tagen Resturlaub aus 2010 gelesen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
nachtmieze
Status:
Praktikant
(879 Beiträge, 268x hilfreich)

@ 1000kleinesachen

ok, dann müssten 12 Tage aus 2011 und 10 Tage aus 2010...
= passt auch nicht.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Andreas # S.
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 0x hilfreich)

Auflösung:

Hier aus einem anderen Schreiben meines noch AG

Urlaubsanspruch zum 31.07.2011

Rest aus 2010 = 8 Tage
Anspruch 2011 gesamt 33 Tage
Anteilig bis 31.7.2011 = 24 Tage
Gesamt = 32 Tage

Davon genommen:

6 + 6 Tage = 12 Tage

32 Tage - 12 Tage ergibt 20 Tage Resturlaub bis 31.7.2011

-----------------
"Gruß
Andy S."

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Andreas # S.
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 0x hilfreich)

habe jetzt hier mal was zum Urlaub gefunden:

Arbeitswoche 5 Tage = 6 Tage Urlaubsabzug pro Woche.


Scheint ok zu sein, aber für mich nicht nachvollziehbar.


http://www.baeckerei.de/tarifm.htm#M10

-----------------
"Gruß
Andy S."

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2523x hilfreich)

quote:
Scheint ok zu sein, aber für mich nicht nachvollziehbar.


Weil der Urlaubsanspruch von 33 Tagen auf eine 6-Tage-Woche bezogen ist. Jetzt klarer.

Aber von der Anwendung eines TV hätten Sie ruhig früher berichten können.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
nachtmieze
Status:
Praktikant
(879 Beiträge, 268x hilfreich)

@ 1000 kleinesachen

guckst Du eigenen Beitrag vom 20.07.2011 10:21

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.248 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen