Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.572
Registrierte
Nutzer

Kündigung aufgrund Verleumdung. einfach akzeptieren?

30.6.2020 Thema abonnieren
 Von 
LarissaP 53
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung aufgrund Verleumdung. einfach akzeptieren?

Liebes Forum,

anbei noch eine Frage zu meiner derzeitigen Lage:

wurde seit beginn meiner Tätigkeit von meiner einzigen Kollegin A gemobt (teilweise nachweisbar). Dabei wurde mir statt Einarbeitung der gesamte Arbeitsfeld entzogen. Somit übernahm die A nach einem Monat nahezu alle Kunden, was mich zu einer Aushilfe gemacht hat. Falls ich dennoch Kundenkontakt bekommen habe kam es meistens zu Störung des Termins oder ganz zur Absage. (durch Klient nachweisbar).

Folglich da ich nahezu die ganze Zeit unbeschäftigt war, versuchte zuerst die Leitung meine Arbeitszeit zu kürzen. Da dies aber nicht geklappt hat kam es zu einem hysterischen Anfall meiner Kollegin die im ersten Telefonat der Chefin erzählte, dass ich Sie seit Wochen Terrorisiere.(Erstgespräch nicht aufgenommen).

Als ich die Kollegin A nach dem ersten Telefonat darauf angesprochen habe, wurde Sie hysterisch, hat die Leitung nochmals angerufen mit einer Aussage, dass ich Sie "seit Wochen fertig mache, dies jeder weiß, aber niemand was unternehmen will". Dabei hat Sie mich mit Gebrüll aus dem Büro gejagt und angefangen manipulativ in den Telefonhörer zu weinen (zweites Gespräch auf Video).

Am nächsten Tag (23.06) musste ich feststellen, dass ich aus allen Bereichen des Unternehmens ausgeschlossen wurde. Die Leitung ignoriert mich bis heute. Der interne Forum wo die Kollegen untereinander kommunizieren wurde für mich ebenfalls gesperrt. Dabei entdeckte ich nur eine Nachricht, dass mir demnächst eine Kündigung zugeht......



Liebe Grüße
Larissa

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(30350 Beiträge, 12226x hilfreich)

Wie lange in dem Betrieb, wie viele Mitarbeiter hat der Betrieb? Innerhalb oder außerhalb der Probezeit?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(12842 Beiträge, 1962x hilfreich)

Zitat (von LarissaP 53):
Kündigung aufgrund Verleumdung. einfach akzeptieren?
Da du in dem anderen Beitrag schreibst, dass du die K. nicht hättest, bleibt dir wohl nichts anderes, als den AG um eine Zweitschrift der K. zu bitten.
Damit du evtl. KS-Klage erheben kannst. Dafür gibts die 3 Wochen-Frist.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
LarissaP 53
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Wie lange in dem Betrieb, wie viele Mitarbeiter hat der Betrieb? Innerhalb oder außerhalb der Probezeit?

wirdwerden

Probezeit.. Betrieb hat ca über 100 MA überregional vor Ort sind wir bis 10...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(30350 Beiträge, 12226x hilfreich)

Innerhalb der Probezeit kann jeder letztlich kündigen. Die einzige Frage ist, ob die Kündigungsfrist eingehalten ist.
Und wie das "Restarbeitsverhältnis" abzuwickeln ist.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.058 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.547 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.