Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
551.161
Registrierte
Nutzer

Kündigung in der Probezeit während Krankheit - Entgeldfortzahlung im Kranheitsfall?

 Von 
Kulle111
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung in der Probezeit während Krankheit - Entgeldfortzahlung im Kranheitsfall?

Hallo,habe folgende Frage :

hat man nach zweimonatiger Anstellung bei einer Zeitarbeitsfirma Anspruch auf sechswöchige Entgeldfortzahlung im Kranheitsfall auch bei Kündigung ??
Fakten z.B. : Anstellung ab 02.07.04 unbefristet in Vollzeit ,Kranheitsbeginn am 30.08.04 für voraussichtlich 6 Wochen-Kündigung fristgerecht in der Probezeit erfolgt am 13.09. zum 29.09.04-Krankmeldungen immer pünktlich abgegeben.Besteht in solch einem Fall Lohnfortzahlung ab 30.08. für sechs Wochen oder endet die Lohnfortzahlung hier am 29.9. ???

Erbitte nur verlässliche Auskünfte.Danke.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anspruch Arbeitsunfähigkeit enden Entgeltfortzahlung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1604 Beiträge, 185x hilfreich)

Hallo Kulle,

du hast Glück :-)) Ich habe gestern vom BM für Wirtschaft und Arbeit eine Broschüre zugesandt bekommen "Entgeltfortzahlung" - darin steht folgendes:

Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung besteht, wenn das Arbeitsverhältnis vier Wochen ununterbrochen bestanden hat und kein Verschulden des AN ursächlich ist. Der Anspruch endet grundsätzlich mit dem Ende des Arbeitsverhältnisses.

Ausnahme: Bei einer Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit muss der AG über die Beendigung des Arbeitsverhältnisses hinaus das Arbeitsentglet weiter bezahlen, wenn die Arbeitsunfähigkeit fortbesteht.

Da du in der Probezeit bist und der AG wohl keinen Kündigungsgrund angegeben hat (schriftlich), dass dir wegen der Arbeitsunfähigkeit gekündigt wurde, endet dein Anspruch am 29.09! ABER - soweit ich weiß erhältst du im Anschluss Krankengeld von der Krankenkasse über diesen Zeitraum hinaus - so ca. 75 % vom letzten Nettogehalt!

Erkundige dich am besten bei deiner Krankenkasse!

VLG nefertari1968

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.408 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.742 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.