Kündigung kurz nach Beendigung der Probezeit

12. Mai 2006 Thema abonnieren
 Von 
lorelei007
Status:
Beginner
(90 Beiträge, 5x hilfreich)
Kündigung kurz nach Beendigung der Probezeit

Hallo zusammen,

habe heute die Kündigung erhalten, obwohl ich mir nichts habe zu schulden kommen lassen. Im Gegenteil - ich bin vom Arzt auf Grund massiven mobbings (habe auch bis heute gedacht "na wenn das so mal alles stimmt!") meines Chefs z.Zt. arbeitsunfähig.
Ist diese Kündigung überhaupt rechtswirksam?

Danke
lorelei

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

Hallo loreley, die Kündigung dürfte erst mal rechtswirksam sein. Warum sollte sie nicht?

Wie viele Mitarbeiter hat die Firma?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
lorelei007
Status:
Beginner
(90 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo venotis,

die Firma hat weit über 300 Mitarbeiter. Aber wieso kann man einfach so kündigen ohne Grund?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

quote:
Aber wieso kann man einfach so kündigen ohne Grund?


Bist du dort schon mehr als 6 Monate? Innerhalb der ersten 6 Monaten kann ohne Grund gekündigt werden.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Der Überschrift nach gehe ich mal davon aus, dass die Probezeit abgelaufen ist.

Der AG muss in der Kündigung keine Gründe nennen, aber Sie können gegen die Kündigung vor dem Arbeitsgericht klagen, da muss er diese schon begründen können. Um nicht von der Arbeitsagentur gesperrt zu werden, sollten Sie auf jeden Fall klagen.

Gibt es einen Betriebsrat? Wenn ja, den mal dringend ansprechen.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

@hamburgerin Es gibt auch Probezeiten, die kürzer als 6 Monate sind. Insofern sollte man erst mal die Beantwortung der Frage abwarten, ob lorelei überhaupt schon 6 Monate dort tätig ist, denn vorher lohnt sich ne Klage wohl kaum.


:)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.161 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen