Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.490
Registrierte
Nutzer

Kündigung obwohl Arbeit da ist

16. Oktober 2018 Thema abonnieren
 Von 
Fernmeldetechniker
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung obwohl Arbeit da ist

Hallo Zusammen,
bin neu hier und versuche wenn möglich Informationen zu bekommen wie es rechtlich ist.

Ich arbeite seit 2014 bei einer Fa. X die als SUB für Fa. Y tätig ist.
Fa. Y ist Auftragnehmer von der Fa. Z.
Die Fa. Z hat den Vertrag von Fa. Y nicht verlängert weil eine neue Fa. A diesen Vertrag übernommen hat und in unserem Einsatzgebiet weiter arbeiten darf.
Meine Fa. X hat mit der neuen Fa. A kein Kontaktaufgenommen bzw. verhandelt wegen Weiterbeschäftigung von uns 8 x Techniker. Daraufhin hat Fa. X nun den Techniker die Kündigung Fristgerecht übergeben ( außer mir da Ich einen Gleichstellungsantrag habe ) ein Sozialplan bei der Kündigung wurde nicht erstellt.
Daher meine Fragen,
1. Ist diese Kündigung rechtens ? andere Kollegen sind weiterhin bei der Fa. X andere Abteilung beschäftigt

2. Eine Abfindung will die Fa. nicht bezahlen

3. Nach Aufstand von mir, will die Fa. X Rückwirkend die 1 % Regelung vom Dienstfahrzeug einführen
Vertrag Schriftlich vom Dienstfahrzeug "private Nutzung" nicht erlaubt liegt vor

4. Da wir alle im Außendienst tätig sind und das Dienstfahrzeug bei uns allen zu Hause stand, wurde die Anfahrten bzw. Fahrtzeit zum ersten Kunden / Arbeitsort nicht bezahlt

5. Diese 1 % Regelung soll nur bei mir sein ( andere Kollegen davon nicht betroffen )

6. Gestern habe Ich nun einen Aufhebungsvertrag bekommen, den Ich in 4 Werktagen bestätigen soll

7. Kündigung habe ich bis dato nicht erhalten, da die Unterlagen beim Versorgungsamt vorliegen und nicht bestätigt sind

es gäbe noch mehr fragen von meiner Seite aber ich will es hier da Ich neu bin nicht übertreiben.

daher wäre es mir sehr hilfreich wenn Ich von den punkten mit Hilfe von euch Ratschläge bekommen würde, wie Ich mich hier verhalten soll.

die Situation mit AG ist sehr gespannt.

vielen Dank für eure Unterstützung und Ratschläge im vorraus.

gruß
Fernmeldtechniker.

PN wäre auch möglich.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14719 Beiträge, 5679x hilfreich)

Wenn ein wichtiger oder großer Kunde wegbricht, wird das schon ein Grund für eine Kündigung sein. Deine Firma ist nicht verpflichtet, für die Arbeitnehmer eine Anschlussbeschäftigung zu finden bzw zu organisieren.
Wenn man mit dir einen Aufhebungsvertrag schließen will, braucht es für dich natürlich auch keine Kündigung.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(102627 Beiträge, 37418x hilfreich)

Zitat (von Fernmeldetechniker):
Kündigung obwohl Arbeit da ist

Ganz offenbar eben nicht:
Zitat (von Fernmeldetechniker):
Die Fa. Z hat den Vertrag von Fa. Y nicht verlängert




Zitat (von Fernmeldetechniker):
1. Ist diese Kündigung rechtens ?


Kommt darauf an, was genau da drin steht.



Zitat (von Fernmeldetechniker):
2. Eine Abfindung will die Fa. nicht bezahlen

Muss sie ja auch nicht.



Zitat (von Fernmeldetechniker):
3. Nach Aufstand von mir, will die Fa. X Rückwirkend die 1 % Regelung vom Dienstfahrzeug einführen Vertrag Schriftlich vom Dienstfahrzeug "private Nutzung" nicht erlaubt liegt vor

Und Deine Frage dazu ist ... ?



Zitat (von Fernmeldetechniker):
4. Da wir alle im Außendienst tätig sind und das Dienstfahrzeug bei uns allen zu Hause stand, wurde die Anfahrten bzw. Fahrtzeit zum ersten Kunden / Arbeitsort nicht bezahlt

Und Deine Frage dazu ist ... ?



Zitat (von Fernmeldetechniker):
5. Diese 1 % Regelung soll nur bei mir sein ( andere Kollegen davon nicht betroffen )

Und Deine Frage dazu ist ... ?



Zitat (von Fernmeldetechniker):
6. Gestern habe Ich nun einen Aufhebungsvertrag bekommen, den Ich in 4 Werktagen bestätigen soll

Und Deine Frage dazu ist ... ?



Zitat (von Fernmeldetechniker):
7. Kündigung habe ich bis dato nicht erhalten, da die Unterlagen beim Versorgungsamt vorliegen und nicht bestätigt sind

Und Deine Frage dazu ist ... ?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7156 Beiträge, 1577x hilfreich)

Zitat (von Fernmeldetechniker):
3. Nach Aufstand von mir, will die Fa. X Rückwirkend die 1 % Regelung vom Dienstfahrzeug einführen
Vertrag Schriftlich vom Dienstfahrzeug "private Nutzung" nicht erlaubt liegt vor

4. Da wir alle im Außendienst tätig sind und das Dienstfahrzeug bei uns allen zu Hause stand, wurde die Anfahrten bzw. Fahrtzeit zum ersten Kunden / Arbeitsort nicht bezahlt

5. Diese 1 % Regelung soll nur bei mir sein ( andere Kollegen davon nicht betroffen )


Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass macht der AG quasi als "Rache" ?
Dann führe einfach Fahrtenbuch (muss das nicht eh gemacht werden ? Dann kannst Du dem Finanzamt gegenüber nachweisen, dass Du nur betrieblich unterwegs warst und bekommst die Steuer zurück.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7427 Beiträge, 3059x hilfreich)

Sie sollten den Aufhebungsvertrag dringend von einem Anwalt beurteilen lassen. Sie können sich damit gegebenenfalls ein großes Ei ins Nest setzen, begonnen mit einer Sperre bei der Agentur für Arbeit. Sie sollten sich ebenfalls mit dem Integrationsamt, welches für Ihre Stadt zuständig ist, in Verbindung setzen. Diese können oft weiter helfen und beraten Sie auch.

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Fernmeldetechniker
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)



Zitat (von Fernmeldetechniker):
1. Ist diese Kündigung rechtens ?


Kommt darauf an, was genau da drin steht.

- "das bestehende Arbeitsverhältnis wird fristgerecht zum ….. gekündigt" kein Hinweis auf Betriebsbedingte Kündgung



Zitat (von Fernmeldetechniker):
3. Nach Aufstand von mir, will die Fa. X Rückwirkend die 1 % Regelung vom Dienstfahrzeug einführen Vertrag Schriftlich vom Dienstfahrzeug "private Nutzung" nicht erlaubt liegt vor

Und Deine Frage dazu ist ... ?
- ist das Zulässig im nachhinein eine 1 % Regelung einfach einzuführen ohne Absprache mit mir ?



Zitat (von Fernmeldetechniker):
5. Diese 1 % Regelung soll nur bei mir sein ( andere Kollegen davon nicht betroffen )

Und Deine Frage dazu ist ... ?
- sollten nicht alle gleich behandelt werden, obwohl Fahrtenbuch geführt wurde


Zitat (von Fernmeldetechniker):
6. Gestern habe Ich nun einen Aufhebungsvertrag bekommen, den Ich in 4 Werktagen bestätigen soll

Und Deine Frage dazu ist ... ?
- muß Ich das akzeptieren ?


Zitat (von Fernmeldetechniker):
7. Kündigung habe ich bis dato nicht erhalten, da die Unterlagen beim Versorgungsamt vorliegen und nicht bestätigt sind

Und Deine Frage dazu ist ... ?


- Versorgungsamt hat die Kündigung nicht bestätigt, und trotzdem soll Ich einen Aufhebungsvertrag akzeptieren das ist doch nicht legal

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.837 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.810 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen