Kündigung unbefristeter Arbeitsvertrag

31. Oktober 2010 Thema abonnieren
 Von 
lostmind
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung unbefristeter Arbeitsvertrag

Hallo zusammen,

ich arbeite im Einzelhandel in einer keinen führenden Position und möchte mich beruflich verbessern, nur habe ich ein Problem das ich eine 8 wöchige Kündigungsfrist zum Monatsende habe.

Dies ist für viele neue Arbeitsgeber ein Problem, da diese schnellstmöglich einstellen möchten und bei gleicher Qualifikation diejenigen den Vortritt haben, die eben schnell die Stelle antreten können.

Welche Möglichkeiten gibt es die gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Wochen zu nehmen oder andere Lösungen um aus diesem Knebel rauszukommen.

Danke für eure Lösungsvorschläge.

M.Z.

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2531x hilfreich)

quote:
nur habe ich ein Problem das ich eine 8 wöchige Kündigungsfrist zum Monatsende habe.[/quote

Resultiert diese Kündigungsfrist aus dem Arbeitsvertrag bzw. einem Tarifvertrag?
Gilt diese Frist für beide Parteien?

Sollte die Kündigungsfrist wirksam vereinbart sein, dann bleibt nur die Möglichkeit mit dem AG einen Aufhebungsvertrag abzuschliessen. Dem der AG aber nicht zustimmen muss.


Zitat:
Dies ist für viele neue Arbeitsgeber ein Problem, da diese schnellstmöglich einstellen möchten und bei gleicher Qualifikation diejenigen den Vortritt haben, die eben schnell die Stelle antreten können.


So ist das eben bei vielen vertraglichen Regelungen, die haben Vor- und Nachteile.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Da gibt es nur den Aufhebungsvertrag, um das Arbeitsverhältnis vorzeitig zu beenden.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
MitEtwasErfahrung
Status:
Lehrling
(1840 Beiträge, 485x hilfreich)

Beträgt die Kündigungsfrist sowohl für den AN als auch AG 8 Wochen zum Monatsende oder hat sich der AG eine kürzere Frist eingeräumt. Wenn letzteres dürfte diese Klausel unwirksam sein.

Andernfalls sollte man einen Aufhebungsvertrag anstreben.


-----------------
"Nur meine Meinung, keine Rechtsberatung! "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.971 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen