Kündigung während der Probezeit in der Schweiz

19. November 2022 Thema abonnieren
 Von 
go621000-35
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung während der Probezeit in der Schweiz

Hallo ich wurde am 16.11.2022 während der Probezeit gekündigt schriftlich.
Im schreiben stand drin, Hiermit kündigen , wir das bestehende AV innerhalt der Probezeit 7 Tage Frist zum 30.11.2022. Die freistellung erfolgt bei voller Lohnzahlung bis zum Ablauf der Kündigungsfrist. Der 13 Monatslohn wird pro rata mit dem letzten Lohn ausbezahlt.
Am 18.11.2022 kam eine Email vom Chef , dass der Arbeitsverhältnis fristlos zum 18.11.2022 kündigen.
Grund dafür ist eine schwerwiegende Verfehlung Ihrerseits am Arbeitsplatz.
Die haben eine Strafanzeige gemacht ich hätte Usb stick (formatiert) und zwei erarbeitete von mir Ordner nicht zurückgegeben. Im Stick und Ordner waren keine Firmen Interne Dokumente..
Wie soll ich nun vorgehen, welche Kündigung zählt jetzt nun.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31663 Beiträge, 5589x hilfreich)

Zitat (von go621000-35):
Kündigung während der Probezeit in der Schweiz
Man sollte sich möglichst mit dem Schweizer Arbeitsrecht vertraut machen.
Wegen der Strafanzeige möglichst mit dem Schweizer Strafrecht vertraut machen.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
go621000-35
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Aber ich habe doch gar nichts gemacht. Die email kam gestern Nachmittag rein.
Und ich bin mir auch keiner Schuld bewusst, ich werde natürlich den USB Stick und den Ordner am Montag zurückbringen, aber wie muss ich mich anstellen schon mit einem Anwalt hingehen alleine oder sonstiges?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38204 Beiträge, 13950x hilfreich)

Nochmals, wir befinden uns hier in einem deutschen Rechtsforum. Was in der Schweiz arbeitsrechtlich sinnvoll ist, weiß ich nicht. In Deutschland wäre die Begleitung durch einen Anwalt nur für das Konto des Anwalts sinnvoll. Bereite eine Empfangsquittung vor, so dass der Arbeitgeber Dir den Empfang bestätigen kann oder nimm einen Zeugen mit und gut ist.

So, nun zum zweiten Problem. Dein Problem ist doch nicht, dass Du nichts gemacht hast, sondern dass Du etwas gemacht hast, nämlich Firmeneigentum zu Hause hattest. Ob das für eine fristlose Kündigung nach schweizer Arbeitsrecht ausreicht, das kann ich nicht abschätzen.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118790 Beiträge, 39629x hilfreich)

Zitat (von go621000-35):
Im Stick und Ordner waren keine Firmen Interne Dokumente.

Irrelevant.

Stick und Ordner sind wohl Eigentum der Firma. In DE nennt man das "Diebstahl", in der Schweiz wohl offenbar auch ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
amz621078-66
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich werde die Sachen morgen zurückgeben und ein Rückgabe Protokoll mir unterschreiben lassen. Ich habe es ja nicht mit Willen mitgenommen. Ich war zum Zeitpunkt der Kündigung erst mal geschockt und habe nicht an diese Sachen gedacht sowie die auch nicht . Werde morgen dort. Mit den Sachen auftauchen und es in einem Funktionstüchtigen Zustand zurückgeben. Und lasse mir das natürlich unterschrieben

Grüße


-- Editiert von User am 20. November 2022 14:49

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.379 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen