Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.436
Registrierte
Nutzer

Kündigungsfrist - AN kann sich aussuchen ob gesetzlich oder der Vertrag??

29.2.2008 Thema abonnieren
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2629 Beiträge, 671x hilfreich)
Kündigungsfrist - AN kann sich aussuchen ob gesetzlich oder der Vertrag??

kann mir jemand meine Kündigungsfrist nennen, seit 23.4.93 durchgehend in einem unternehmen angestellt?

Danke und Gruß

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2300x hilfreich)

Nein, kann man nicht ohne zu wissen, ob im Arbeitsvertrag dazu was vereinbart ist oder einen eventuell geltenden Tarifvertrag.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2629 Beiträge, 671x hilfreich)

Tarifvertrag, nein, keine Bindung. Arbeitsvertrag ja, der ist auch 15 Jahre alt.

Ich habe als Hinweis bekommen, dass für den AG die gesetzliche Frist gelten soll und der AN kann sich aussuchen ob gesetzlich oder der Vertrag??

richtig???

ich muss es genau wissen, kann mich beruflich deutlich verbessern aber nicht im eigenen stall ;)

Danke

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2300x hilfreich)

quote:
... und der AN kann sich aussuchen ob gesetzlich oder der Vertrag?

richtig?


Nö, falsch. Man sollte also wissen, was dazu in deinem Arbeitsvertrag steht.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2629 Beiträge, 671x hilfreich)

ok, werde ich heute abend posten.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(42564 Beiträge, 15212x hilfreich)

Man kann sich nicht aussuchen, was gilt, gesetzlich oder Vertrag. Es gilt die jeweils längere Frist.

Für den AG gilt aktuell in Deinem Fall eine gesetzliche Kündigungsfrist von 5 Monaten zum Monatsende. Ab dem 23.04.2008 verlängert sich dessen Kündigungsfrist auf 6 Monate zum Monatsende.

Für Dich gilt eine gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2300x hilfreich)

quote:
Für den AG gilt aktuell in Deinem Fall eine gesetzliche Kündigungsfrist von 5 Monaten zum Monatsende.


Hmmm ... du weißt wie alt mFriese ist?

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2629 Beiträge, 671x hilfreich)

das frage ich mich jetzt aber auch? :schock:

laut anstellungsvertrag von 1993 *gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen*

gruß

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(42564 Beiträge, 15212x hilfreich)

@venotis
Du hast Recht, das weiß ich nicht. Daher war meine Antwort auch nicht ganz korrekt. Es gilt nur die Zeit nach der Vollendung des 25. Lebensjahres.

Da mFriese aber offensichtlich selbst kündigen will und die gesetzlichen Kündigungsfristen beachten muss, kann er mit einer Frist von 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende kündigen unabhängig von seinem Alter und seiner Betriebszugehörigkeit.

Genau nachlesen kann man das in § 622 BGB .


-- Editiert von hh am 29.02.2008 17:51:32

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.493 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.597 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen