Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.603
Registrierte
Nutzer

Kündigungsfrist: Arbeistvertrag - Gesetz?!?

19.5.2010 Thema abonnieren
 Von 
feliyur
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigungsfrist: Arbeistvertrag - Gesetz?!?

Hallo,

Dies hier ist meine erste Anfrage hier und ich hoffe ich krieg mein Anliegen irgendwie verständlich rüber und auch schnelle richtige Antworten.

Also ich möchte mein Arbeitsverhältnis schnellstmöglich kündigen. Momentan bin ich noch krank geschrieben. Und dies wird auch noch einige Moante andauern. Ich möchte mich nicht um eine Kündigungsfrist herummögeln, allerdings das Arbeitsverhältnis rechtzeitig kündigen das ich nicht mehr dort arbeiten muss und nach Geneseung in den neuen Job (den ich dann hoffentlich habe) einsteigen kann.

Laut meines Arbeitsvertrages (ist KEIN Tarifvertrag, da Privatunternehmen) steht eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende. Was für mich eigentlich heißt, dass ich bis zum 31.05.2010 meine Kündigung abgeben muss, um zum 31.08.2010 gekündigt zu haben.

Nun habe ich mal den §622 studiert.
Hier steht AN hat Frist von 1 Monat. Änderungen daran können nur in Tarifverträgen festgelegt werden. Und nur die Frist bei einer Kündigung durch AG kann länger sein. Da die Jahre vor dem 25 Lebensjahr nicht berücksichtig werden dürfen sind bei mir die 5 Jahre erst im September dieses Jahres erreicht. Was auch hier bedeutet 1 Monat Kündigungsfrist. Außerdem steht dort, dass die Kündigungsfrist nicht länger sein darf, als die des AG. Was ja nun heisst, dass ich auch höchstens 1 Monate Kündigungsfrist habe....

in älteren Versionen des §622 fand ich noch folgenden Zusatz ( [2] Die einzelvertragliche Vereinbarung längerer als der in den Absätzen 1 bis 3 genannten Kündigungsfristen bleibt hiervon unberührt.) Da dieser nun nicht mehr dabi steht denke ich das er nicht mehr wirksam ist. Oder?

Liege ich damit richtig? Oder gilt (egal wie lang sie ist) die Kündigungsfrist die in meinem Arbeitsvertrag steht?

Danke frü eure Antworten



-- Editiert am 19.05.2010 04:07

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17780 Beiträge, 7994x hilfreich)

Arbeitgeber und Arbeitnehmer dürfen vertraglich längere Kündigungsfristen vereinbaren als gesetzlich oder tarifvertraglich vorgesehen. Das gilt, wenn die Frist für AG und AN gleich ist. Die gesetzliche Frist ist immer nur die Mindestkündigungsfrist. Wenn also die drei Monate auch für den AG gelten, dann gilt diese Frist.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 228.985 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.428 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen