Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.988
Registrierte
Nutzer

Kündigungsfrist Arbeitnehmer öffentlicher Dienst

6.12.2017 Thema abonnieren
 Von 
guest-12306.12.2017 19:26:39
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigungsfrist Arbeitnehmer öffentlicher Dienst

Guten Tag,
wie ist meine Kündigungsfrist?
Ich habe von 2011 bis 2012 (10 Monate) bei der Bundesagentur für Arbeit gearbeitet. Danach 8 Monate in der freien Wirtschaft und seit März 2013 arbeite ich ununterbrochen im öffentlichen Dienst, zuerst nach TV-L, jetzt nach TV Bund. Welche Zeiten sind bei der Berechnung meiner Kündigungsfrist zu berücksichtigen? Nur jene nach TV Bund? Auch die nach TV-L? Wie sieht es mit der Zeit bei der Bundesagentur für Arbeit aus? Ist die Unterbrechnung relevant?
Vielen Dank.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14428 Beiträge, 5606x hilfreich)

Relevant dürften doch nur die Zeiten sein, die du beim selben AG verbracht hast.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.205 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.488 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen