Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.566
Registrierte
Nutzer

Kündigungsfrist - Datum das auf der Kündigung steht oder Tag an dem die Kündigung erhalten wurde?

26.3.2010 Thema abonnieren
 Von 
Lisa2205
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 4x hilfreich)
Kündigungsfrist - Datum das auf der Kündigung steht oder Tag an dem die Kündigung erhalten wurde?

Hallo,

ich befinde mich derzeit in einer geringfügigen Beschäftigung. Heute habe ich ein Jobangebot in Vollzeit bekommen, müsste dort aber bereits in zwei Wochen anfangen. In meinem jetzigen Arbeitsvertrag ist auf den §622 BGB verwiesen. Ich habe also momentan eine Kündigungsfrist von 2 Wochen, da ich mich nach einem Trägerwechsel noch in der Probezeit befinde. Kann ich den Arbeitsvertrag jederzeit kündigen, oder bin dabei auch an den 15. bzw. das Ende des Monats gebunden? Und ab wann gilt dann die Kündigung? Das Datum das auf der Kündigung steht, oder der Tag an dem die Kündigung erhalten wurde? Außerdem habe ich auf einem Mehrstundenkonto zahlreiche Stunden angesammelt. Also wenn ich nun nicht rechtzeitig aus dem Vertrag käme, wäre mein jetziger Arbeitgeber dann verpflichtet das mit meinen Mehrstunden zu berechnen und mir Sonderurlaub zu geben damit ich pünktlich meine neue Stelle antreten kann?

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen...

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17780 Beiträge, 7996x hilfreich)

1. Sie sind nicht an den 15. oder Ende des Monats gebunden, Sie können jederzeit kündigen.

2.Die Kündigungfrist bezieht sich auf den Erhalt der Kündigung.

3. Nein, Ihr Arbeitgeber wäre nicht zur Verrechnung von Mehrarbeit oder Urlaub verpflichtet.


-----------------
"Wer kämpft, kann gewinnen. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Lisa2205
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 4x hilfreich)

Danke.

Ich habe auf meinem Kündigungsschreiben den Posstempel vom 27.03.10. Die Kündigung müsste am Mo. den 29.03. eingegangen sein. Mir wurde gesagt, der Poststempel würde zählen...ist das richtig? Denn dann könnte ich ja ab 12.04. meine neue Stelle antreten. Oder liege ich da falsch?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(42570 Beiträge, 15213x hilfreich)

quote:
Mir wurde gesagt, der Poststempel würde zählen...ist das richtig?


Nein, es zählt der Zugang beim AG. An welchem Tag die Kündigung beim AG eingegangen ist, musst Du im Zweifel nachweisen können und auch dass die Kündigung überhaupt beim AG angekommen ist.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.577 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.609 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen