Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.774
Registrierte
Nutzer

Kündigungsfrist? Wann ist frühester Jobwechsel?

10.10.2005 Thema abonnieren
 Von 
SODL01
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigungsfrist? Wann ist frühester Jobwechsel?

Hi,

ein Bekannter hat in seinem Arbeitsvertrag eine Kündigungsfrist von "3 Monaten zum Quartalsende".
Wenn ich das richtig verstehe, kann er frühestens auf zum 01.03. den Job wechseln?

Danke&Grüße
SODL

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2300x hilfreich)

Hallo SODL, die Quartalsenden sind
- 31.03.
- 30.06.
- 30.09.
- 31.12.
... also kann er - vom jetzigen Datum aus gesehen - frühestens am 01.04. wechseln.

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
KasparApricot
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

ich habe aber gehört, dass diese besonderen Tarifverträge, in denen eine längere Kündigunsfrist von z. B. 2 oder 3 Monaten nicht ganz rechtens sind.

Ich habe nämlich eine Kündigungsfrist von 2 Monaten und möchte dort aber schnellstmöglich weg - ich habe das Gefühl, dass meine Vorgesetzten mich los haben wollen und mir die Arbeit sehr erschweren.

Gibt es da nicht eine Möglichkeit auch schon früher raus zu kommen??

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2424x hilfreich)

@venotis

3monate zum quartalsende würde doch heißen, wenn er jetzt kündigt, dann zum 30.06.wir haben doch bereits februar...
oder?

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2959 Beiträge, 643x hilfreich)

So sehe ich das auch. Die nächste Möglichkeit wäre zum 30.6.

-----------------
"Eigentlich bin ich ganz lieb, manchmal!"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2852x hilfreich)

Der Beitrag stammte aus dem Oktober 2005, da war 31.3. korrekt;).
Man kommt immer eher aus einem Arbeitsvertrag raus, wenn der Arbeitgeber einer vorzeitigen Aufhebung zustimmt.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(42497 Beiträge, 15191x hilfreich)

Und die Vereinbarung solcher Kündigungsfristen ist auch rechtens.

Und man kann den Arbeitgeber natürlich nicht dazu zwingen, einer verkürzung der Kündigungsfrist zuzustimmen.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2424x hilfreich)

@sika

uups ;)

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.074 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.427 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen