Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.988
Registrierte
Nutzer

Kündigungsfrist? Wann kann man bei neuem Arbeitgeber anfangen?

4.9.2012 Thema abonnieren
 Von 
seb88
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 103x hilfreich)
Kündigungsfrist? Wann kann man bei neuem Arbeitgeber anfangen?

Schönen guten Abend,

ich bitte um eine Einschätzung, da unterschiedlicher Ansicht!

Azubildener ( 17 Jahre ) beginnt 2005 seine Ausbildung in einer Bank und wird danach unbefristet übernommen.
Jetzt überlegt dieser zu kündigen, welche Fristen gelten hier?

Normal gilt ja 4 Wochen zu Monatsende, abweichende Regeln sind im AV nicht geregelt!

Im Tarifvertrag der privaten Banken steht dazu: "...Einhaltung einer Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Schluss eines Kalendervierteljahres gekündigt werden..."

Nach meiner Auffassung kann der AN frühstmöglich am 01.01.13 bei seinem neuen Arbeitgeber anfangen, wenn er bis Ende diesen Monats kündigt!?

Danke für die Antworten

-----------------
" "

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7370 Beiträge, 4963x hilfreich)

quote:
Normal gilt ja 4 Wochen zu Monatsende
Normal gilt 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende.

quote:
Nach meiner Auffassung kann der AN frühstmöglich am 01.01.13 bei seinem neuen Arbeitgeber anfangen, wenn er bis Ende diesen Monats kündigt!?
Er kann auch mit sechs Wochen Frist zum 31.12. kündigen, aber der 1.1. ist, soweit kein Aufhebungsvertrag geschlossen wird, in der Tat der frühestmögliche Zeitpunkt.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
working slave
Status:
Schüler
(225 Beiträge, 59x hilfreich)


wenn wir davon ausgehen, daß dieser Tarifvertrag vollumfänglich auf das Arbeitsverhältnis gelten soll

wäre die genaue Klausel zum Thema Kündigung schon interessant

zitierte Fragmente aus diesem Tarif könnten ein falsches Bild zeichnen

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
seb88
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 103x hilfreich)

@florian

[color=red]Er kann auch mit sechs Wochen Frist zum 31.12. kündigen[/color]

Kannst Du kurz erläutern wieso? Danke Dir


@von working slave

§ 17
1. Die Arbeitsverhältnisse der Angestellten und gewerblichen Arbeitnehmer, mit
Ausnahme der zur Aushilfe oder auf Probe angestellten, können beiderseits
unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Schluss eines Kalendervierteljahres
gekündigt werden. Längere Kündigungsfristen können beiderseits
einzelvertraglich vereinbart werden. Eine kürzere Kündigungsfrist kann
für sie einzelvertraglich nur vereinbart werden, wenn sie einen Monat nicht
unterschreitet und die Kündigung nur für den Schluss eines Kalendermonats
zugelassen wird. Für Probe- und Aushilfsarbeitsverhältnisse gelten die gesetzlichen
Bestimmungen.
Der Arbeitgeber darf einem Arbeitnehmer, den er oder im Falle einer Rechtsnachfolge
er und sein Rechtsvorgänger mindestens 5 Jahre beschäftigt haben,
nur mit einer dreimonatigen Frist für den Schluss eines Kalendervierteljahres
kündigen. Die Kündigungsfrist erhöht sich nach einer Beschäftigungsdauer
von 8 Jahren auf 4 Monate, nach einer Beschäftigungsdauer von 10 Jahren auf
5 Monate und nach einer Beschäftigungsdauer von 12 Jahren auf 6 Monate.
Bei der Berechnung der Beschäftigungsdauer werden Dienstjahre, die vor Vollendung
des 25. Lebensjahres liegen, nicht berücksichtigt.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7370 Beiträge, 4963x hilfreich)

quote:
>Kündigungsfrist?

@florian
Er kann auch mit sechs Wochen Frist zum 31.12. kündigen
Kannst Du kurz erläutern wieso? Danke Dir[/quotweil das nichts anderes heisst als 6 Wochen zum Quartalsende. Nächstes Quartalsende ist der 31.12.

Also muss die Kündigung 6 Wochen vor diesem Datum beim AG sein.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
working slave
Status:
Schüler
(225 Beiträge, 59x hilfreich)


das scheint eine schon ziemlich "alte" Klausel zu sein, da gäbe es einiges dazu zu sagen

was dich interessiert :

für dich gibt es pro Jahr 4 Kündigungstermine
und zwar jeweils zum Quartalsende, der AG müsste deine Kündigung 1 Tag vor Beginn der sechswöchigen Kündigungsfrist in Händen halten

d.h. wenn du dieses Jahr noch aus dem Vertrag "raus" willst, bleibt bloß noch die Kündigung zum 31.12.2012,
die der AG spätestens am 18.Nov. erhalten muß ,
wegen So/Feiertag wäre man auf der sicheren Seite, wenn man sie bereits am Fr. den 16.Nov abgibt

also kannst du erst frühestens zum 01.01.2013 bei einem neuen AG anfangen,
außer ihr schließt einen Aufhebungsvertrag ab, in dem ihr euch beidseitig und schriftlich auf ein früheres Beendigungsdatum einigt


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.208 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.488 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen