Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.063
Registrierte
Nutzer

Kündigungsfrist gesetzlich oder lt. Vertrag ???

8. September 2005 Thema abonnieren
 Von 
Kattl
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 1x hilfreich)
Kündigungsfrist gesetzlich oder lt. Vertrag ???

Hallo ich bräuchte mal euren Rat:

Ein Mitarbeiter einer Firma kündigt nach 25 Jahren Betriebszugehörigkeit. Im Arbeitsvertrag ist geregelt, dass eine Kündigung "1 Monat zum Quartalsende" möglich ist. Das wäre dann Dezember diesen Jahres.

In der Kündigung schreibt der MA aber, er kündigt laut gesetzlichen Bestimmungen also 4 Wochen zum Monatsende.

Nun weis ich nicht ob mich mein juristisches Wissen :lol: aus dem BWL-Studium täuscht, aber wenn im Arbeitsvertrag eine Kündigungsfrist verankert ist (und diese den AN nicht schlechter stellt wie den AG- der hätte ja 7 Monate Frist oder irgendwie sittenwidrig o.ä.) dann gilt doch diese, oder?

Die gesetzliche Regelung greift doch nur dann, wenn nichts anderweitig geregelt ist, oder irgendwas rechtswidrig wäre? Oder täusche ich mich da komplett.

Über Infos wäre ich sehr dankbar!

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2307x hilfreich)

Kattl, meines Erachtens gilt in diesem Fall die vertraglich festgelegte Frist.

a) ist sie nicht länger als die Frist für den AG
b) unterschreitet sie ja nicht die gesetzliche Frist, die selbst bei einem Kleinbetrieb nicht unter 4 Wochen wäre

Davon abgesehen könnte auch die gesetzliche Regelung trotz Einzelvertrag gelten, wenn sie den gesetzlichen Regelungen widersprechen würde, aber das scheint im obigen Beispiel nicht der Fall zu sein.

Bitte noch andere Meinungen abwarten!

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17781 Beiträge, 8011x hilfreich)

Schließe mich venotis an.
Hier gilt die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.758 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen