Kündigungsfrist nach 24 Jahren Betriebszugehörigkeit

9. Mai 2020 Thema abonnieren
 Von 
Sven08123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigungsfrist nach 24 Jahren Betriebszugehörigkeit

Hallo, ich möchte meinem Arbeitgeber nach 24 Jahren wechseln. In meinem Arbeitsvertrag steht die normale gesetzliche Kündigungsfrist "4 Wochen zum Monatsende" drin. Sehr viele u.a. mein zukünftiger Arbeitgeber sind der Meinung das ich durch meine sehr lange Betriebszugehörigkeit eine längere Kündigungsfrist habe. Stimmt das ? In der Firma kann ich leider nicht nachfragen. Vielen Dank im Voraus für Eure Rückmeldungen.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17277 Beiträge, 6447x hilfreich)

Wenn wirklich nix anderes in deinem AV steht als 'gesetzliche Kündigungsfrist' , hättest i.d.T. du wirklich 4 Wochen Kündigungsfrist zum 15. eines Monats oder zum Monatsende, während der AG jetzt 7 Monate K-Frist hat.
Allerdings muss man den Wortlaut anschauen und das Drumrum; denn oft genug wird das weitergeführt oder ergänzt um einen Satz der Art, dass Verlängerungen der K-Frist, die der AG zu tragen hat, in gleicher Weise für den AN gelten.
Die Dauer eines AV selbst hat keine Bedeutung, Wenn es eben der 'nackte' § 622 BGB ist, der im AV steht.

Zitat:
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 622 Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen
(1) Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.
(2) Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist, wenn das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb oder Unternehmen
1. zwei Jahre bestanden hat, einen Monat zum Ende eines Kalendermonats,
2. fünf Jahre bestanden hat, zwei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
3. acht Jahre bestanden hat, drei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
4. zehn Jahre bestanden hat, vier Monate zum Ende eines Kalendermonats,
5. zwölf Jahre bestanden hat, fünf Monate zum Ende eines Kalendermonats,
6. 15 Jahre bestanden hat, sechs Monate zum Ende eines Kalendermonats,
7. 20 Jahre bestanden hat, sieben Monate zum Ende eines Kalendermonats.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Wenn also nichts weiter im Vertrag steht als diese eine Frist, dann gilt die auch. Der Arbeitgeber kann ja wohl kaum so eine Frist in den Vertrag aufnehmen und dann vor Gericht sagen, ne, ich wollte eigentlich die gesetzliche Frist....

Signatur:

Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47350 Beiträge, 16770x hilfreich)

Zitat:
ne, ich wollte eigentlich die gesetzliche Frist....


Wieso? Die gesetzliche Frist beträgt für den AN doch auch nur 4 Wochen. Durch die vertragliche Vereinbarung kannst Du jedoch nur zum Monatsende, nicht jedoch zum 15. eines Monats kündigen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

@hh, Du hast recht! :cheers:
Einmal nicht konzentriert....

Signatur:

Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.442 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen