Kündigungsfrist und Inhalt der Kündigung

28. Februar 2018 Thema abonnieren
 Von 
BigApple1991
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)
Kündigungsfrist und Inhalt der Kündigung

Hallo liebes Forum,

ich möchte mein Arbeitsverhältnis zu meinem jetzigen Arbeitgeber ordentlich Kündigen. Jetzt bin ich mir aber nicht sicher bezüglich der Kündigungsfrist. In meinem Arbeitsvertrag heißt es "3 Monate Kündigungsfrist". Um die drei Monate werde ich nicht herumkommen aber es ist kein Zeitpunkt definiert, zudem ich Kündigen muss. Gilt für mich dann die gesetzliche Norm Kündigung zum 15. eines Monates bzw. Kündigung zum Ende eines Monates ?

Weiter hat mein Arbeitgeber eine BAV für mich abgeschlossen auf die ich lt. Vertrag Anspruch habe (Betriebszugehörigkeit über 6 Jahre) muss ich dann einen Passus in die Kündigung aufnehmen, in dem ich die Übertragung auf meinen Namen verlange ?

Arbeitszeugnis, und wenn nicht fristgerecht gekündigt dann zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist grds. klar.

Vielen Dank für eure Antworten
LG
BigApple

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17234 Beiträge, 6430x hilfreich)

Wenn die drei Monate Kündigungsfrist laut Vertrag für beide Seiten gelten, dann gilt das eben auch für dich. Und dann sind es eben exakt 3 Monate ab Zustellung der Kündigung und nicht auf einem bestimmten Termin hin. Entweder gilt dies oder für dich Paragraph 622 Abs. 1 BGB. Ein Mix aus beidem kommt nicht in Frage.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17234 Beiträge, 6430x hilfreich)

Wenn die drei Monate Kündigungsfrist laut Vertrag für beide Seiten gelten, dann gilt das eben auch für dich. Und dann sind es eben exakt 3 Monate ab Zustellung der Kündigung und nicht auf einem bestimmten Termin hin. Entweder gilt dies oder für dich Paragraph 622 Abs. 1 BGB. Ein Mix aus beidem kommt nicht in Frage.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.866 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen