Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
611.921
Registrierte
Nutzer

Kündigungsklage 3-Wochen-Frist

7. Januar 2008 Thema abonnieren
 Von 
HansDallmeier
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigungsklage 3-Wochen-Frist

Hallo,

wann ist denn bei einer Kündigung der letzte Tag für die Klageerhebung beim Arbeitsgericht, wenn ich die Kündigung diesen Montag erst erhalten habe (über die Post)? Ist dann der letzte Tag der 28.01. am Montag oder der Sonntag (bzw. Freitag) davor?

Vielen Dank..

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1979x hilfreich)

a) drei wochen sind 'gleich um' .. und am kalender leicht abzuzählen. ausgang ist der wirksame zugang bei dir.
b) wenn du mit anwalt vor gericht gehst, sollte das dein anwalt wissen
c) wenn du ohne anwalt gehst, würde ich jedenfalls dazu raten, nicht auf den letzten drücker zu handeln.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
HansDallmeier
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Tipps. Die Berechnung der Tage war für mich doch nicht so leicht, ansonsten hätte ich ja nicht gefragt.

Besten Dank..

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2301x hilfreich)

Hallo,

der letzt mögliche Tag dürfte der 28. sein. Dann muss an dem Tag die Klage aber schon bei Gericht sein (und nicht etwa erst z.B. mit der Post versendet werden).
Rechtssicher kann dir das aber nur ein Anwalt sagen.

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1979x hilfreich)

@ hans dallmeier
.. du hast schon recht - deswegen sind auch die antworten so. denn das ist hier ein laienforum, ohne rechtsberatung - wer wollte die verantwortung übernehmen für eine antwort, die sich am ende als falsch herausstellt? deswegen der rat, nicht auf die grenze zu gehen.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Andreas.Hauser
Status:
Lehrling
(1229 Beiträge, 129x hilfreich)

Es ist so wie venotis sagt, der letzte Tag zaehlt nicht mit. Im übrigen kann Sonntags nie eine Frist ablaufen. Ich würde rechtzeitig die Klage persönlich beim gericht einwerfen, zurückziehen können Sie immer noch, kosten entstehen ohne Anwalt nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2425x hilfreich)

@andreas.hauser

mach mich bitte wissend:)
wieso zählt der letzte tag nicht? lt bgb §188, 2 endet die frist doch: ...mit dem ablauf desjenigen tages der letzten woche (...)welcher dem tage vorhergeht, der durch seine benennung oder s. zahl dem anfangstag der frist entspricht.

anfangstag ist ja der zugang.

wenn dann bgb §193 eintritt und der sonn, feiertag o. sonnabend nicht gilt, würde sich ja die 3 wochen frist um exakt einen tag verlängern.
in diesem beispiel hier, der threadsteller schreibt 28.01, ein montag, würde die frist ja freitag vorher enden=verkürzte frist
oder eben am montag=verlängerte frist


:???:

sunbee

-- Editiert von sunbee1 am 07.01.2008 22:21:12

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
StuWa
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 12x hilfreich)

@ sunbee:

wegen § 222 Abs.2 ZPO :

Fällt das Ende einer Frist auf einen Sonntag, einen allgemeinen Feiertag oder einen Sonnabend, so endet die Frist mit Ablauf des nächsten Werktages.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2425x hilfreich)

@stuwa

danke schatz von stuwas frau:)

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 230.893 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.103 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen