Kurzarbeit Zusatzvereinbarung

31. März 2020 Thema abonnieren
 Von 
gleichberechtigung00
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kurzarbeit Zusatzvereinbarung

Guten Abend,
mein AG(freier Träger) will uns AN (Erzieher) in Kurzarbeit schicken. Dazu hat er uns nun allen eine Zusatzvereinbarung zugeschickt, die wir so schnell wie möglich unterschreiben sollen. Ab. 1. April soll es los gehen. Ich bin dann erstmal auf 50% meine Kollegen teilweise sogar auf 0. Was uns stutzig macht ist der Vertragsbeginn, nämlich vom 1.März bis 29. Februar. das es normal ist ein Jahr zu beantragen ok. Aber wieso schon ab dem 1. März? Es hieß immer alles läuft normal bis April. Wir haben im März noch "normal" gearbeitet, es wurden lediglich einige Minusstunden gesammelt.
Datiert ist der Brief auf den 30. März.
Morgen möchte ich den AG noch fragen, wieso das so ist. Aber vielleicht könnt ihr mir schon helfen.
Liebe Grüße und bleibt gesund.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12321.04.2020 21:07:37
Status:
Schüler
(325 Beiträge, 106x hilfreich)

Es ist zu spät für den AG, für den Monat März Kurzarbeit anzuzeigen. Diese Anzeige hätte heute - zusammen mit eurem Einverständnis - bei der Agentur für Arbeit eingehen müssen.

Du musst dir daher keine Gedanken machen, dass da nun 1. März steht.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.152 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen