Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
596.072
Registrierte
Nutzer

Kurzfristige Beschäftigung

16.8.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Lohn recht Tag
 Von 
Pinni
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)
Kurzfristige Beschäftigung

Guten Tag zusammen,
ich bin 25 Jahre und habe eine abgeschlossene Ausbildung, aber nahtlos eine Berufsoberschule besucht und mache mein Abitur nach. Dauer 2 Jahre, es ist nun 1 Jahr vorbei.
Die Schule hat über 35std, somit Vollzeit und ich bekomme Eltern unabhängiges Bafög.

Nun im Monat Juli (Sommerferien), habe ich bei meinem alten Arbeitgeber um Arbeit gebeten. Sie boten mir dann ein Befristeten Arbeitsvertrag, kurzfristige Beschäftigung an. Mir wurde dann gesagt, das es da mehr Lohn gebe, weil man keine Sozialabgaben abgeben müsste.
Habe mich darüber auch im Internet schlau gemacht und es stimmte.

Am Freitag kam nun mein Lohn, es war aber nur der Nettolohn, daraufhin rief ich meine Chefin an und sie sagte mir, das die Lohnbuchhaltung meint das, dieser Vertrag nur bei Studenten gelte und nicht bei Schüler.
Achja, sie betonte dann noch das man mit denen nicht reden kann.

1-- Hat sie damit recht? Nur Studenten ?
2-- Falls nein, was kann ich nun machen? immerhin geht es um knapp 300€

Vielen Dank.

-----------------
""Ich bin Ich""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Lohn recht Tag


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17765 Beiträge, 7964x hilfreich)

http://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/themen/arbeitsrecht/geringfuegige_beschaeftigung/index.html :
"....Berufsmäßigkeit liegt z.B. nicht vor, wenn der kurzfristige Minijob neben einer Hauptbeschäftigung oder beispielsweise von Hausfrauen, Altersrentnern, Schülern und Studenten ausgeübt wird."

Fragen Sie doch einfach mal nach der Rechtsgrundlage für die Annahme des Mitarbeiters im Personalbüro. Dürfte schwer werden, eine zu finden.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 221.044 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
91.480 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen